Freitag, 5. August 2022

Gelesen: "Der Tod braucht keinen Brötchendienst" von Susanne Hanika

 


Coverbild freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt


Titel: Der Tod braucht keinen Brötchendienst
Autorin: Susanne Hanika
Reihe: Sofia und die Hirschgrund-Morde, Band 8
Preis: 8,90 €
Verlag: beTHRILLED/Bastei Lübbe
Taschenbuch
188 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0266-4
Ersterscheinung: 27.03.2020


Klappentext:
Sofia ist glücklich. Ihr Campingplatz am Hirschgrundsee ist über Pfingsten ausgebucht. Doch die Idylle wird empfindlich gestört, als Evelyn auf Instagram zwei furchtbare Entdeckungen macht: Erstens versucht jemand namens „Sissy Campingmaus“ ihr Follower abspenstig zu machen. Und zweitens soll auf dem benachbarten Steglmaier-Campingplatz Europas erste Erlebnistoilette eröffnen. Natürlich müssen Sofia und Evelyn das neue Waschhaus inspizieren – und stolpern prompt über eine Leiche! Und auch wenn die beiden sich auf keinen Fall in die Ermittlungen einmischen wollen, fallen ihnen die Hinweise geradezu vor die Füße…

Meine Meinung:
Nachdem die Konkurrenz in den letzten Fällen immer wieder eine Nebenrolle gespielt hat, ist der benachbarte Campingplatz diesmal der Tatort. Spannend sind auch die Themen, die in diesem Fall gestreift werden: von Sofias Familienplanung über Schmerzmittelsucht bis hin zur Arbeit der Putzfrauen. 
Das Ende kommt mir ein wenig seltsam vor, als wenn die Lösung des Rätsels noch nicht die ganze Wahrheit war. Ob das wohl im nächsten Teil geklärt wird?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...