Freitag, 31. Dezember 2021

Mein Lesejahr 2021 - Ziele erreicht? Lieblingsbücher? Neue Ziele?

 

Das Jahr geht zu Ende, wir schauen zurück, was in den vergangenen 12 Monaten passiert ist und was wir gemacht haben. Und wir schauen nach vorn, machen Pläne und freuen uns auf das, was kommen wird. Das kleine Kind wird im Sommer die Grundschule verlassen, das ist hier ein wirklicher Meilenstein, denn unsere Grundschule ist wirklich an vielen Stellen unterirdisch. Und zwar nicht im Sinne von U-Bahntunnels oder Rohrpost...

Was Bücher betrifft, bin ich sehr begeistert vom vergangenen Lesejahr. Ich habe nicht nur viel (120 Bücher), sondern vor allem viel Großartiges gelesen. Mein Leseziel habe ich erreicht, denn ich habe deutlich diverser gelesen als vorher. Ich habe 15 queere Bücher gelesen, also Bücher mit LGBTQAI+-Figuren oder Autor'innen und 16 Bücher mit BIPOC-Figuren oder Autor'innen. 6 dieser Bücher erfüllten sogar beide Kriterien gleichzeitig. Auf jeden Fall haben mir alle sehr gut gefallen und ich möchte auch in Zukunft weiterhin auf mehr Diversität beim Lesen achten.


(Den Überblick behalte ich übrigens mit Hilfe von Goodreads.)

Allgemein habe ich wieder ein breites Spektrum von Genres gelesen: 

7 Klassiker (von Oscar Wilde, Theodor Fontane, William Shakespeare, Ray Bradbury, George Orwell), 6 Kinderbücher, 9 Jugendbücher, 5 Comics, 20 Sachbücher, 6 Inselromane an Nord- und Ostsee, 13 Winter-/Weihnachtsbücher, 16 historische Romane sowie zeitgenössische Titel von Lieblingsautorinnen wie z.B. Sophie Kinsella und Susanne Fröhlich.

Ich hatte dieses Jahr so viele Lieblingsbücher, dass die Frage nach dem Allerliebsten wie die Frage nach dem Lieblingskind wäre, aber ein paar Titel kann ich gern aufzählen:

Macbeth, Middlesex, die Fräulein Gold Reihe, die Ruhrpott-Saga, die Hafenschwester Reihe, das Weltrettungsbuch von Frank Schätzing. Diese Titel möchte ich Euch wirklich wärmstens ans Herz legen!

Im Laufe des Jahres habe ich auch die gesamte Miss Marple Reihe von Agatha Christie gelesen, das hat mir viel Spaß gemacht. Und diese ist der Aufhänger für mein Leseziel für 2022. Um das zu erklären muss ich aber etwas ausholen. Ich habe ja schon öfter darüber geschrieben, dass es früher keine Young Adult und New Adult Bücher gab. Da las man Jugendbücher wie Hanni & Nanni oder Denise Romane, in denen die Protagonist'innen minderjährige Jugendliche waren, die noch bei ihren Eltern lebten. Dann gab es eine Lücke und weiter ging es mit Romanen für Erwachsene, die bereits einen Beruf hatten und allein oder in einer Partnerschaft lebten. Diese Lücke wurde durch YA und NA geschlossen. Als neulich eine kluge Frau auf Twitter nach Romanempfehlungen mit weiblichen Hauptfiguren über 50 fragte, habe ich mich gern beteiligt und neben Miss Marple noch Bücher wie "Die Wand" von Marlen Haushofer empfohlen. Aber mir wurde deutlich, dass alte Frauen meistens nur als Nebenfiguren vorkommen, dabei können sie doch auch sehr spannend sein. Ich habe die Empfehlungen der anderen Leute gesichtet und eine Wunschliste erstellt. Allerdings fasse ich das mit dem Alter etwas weiter. Wenn die Protagonistin über 45 Jahre alt ist, ist das auch okay, sofern sie nicht noch mitten in der Familienphase mit Grundschulkindern steckt. Ich will mich in meiner Lektüre repräsentiert fühlen und nach vorn schauen. Ja, die Jugend und das junge Erwachsensein war eine spannende Zeit und ich werde auch in Zukunft Bücher mit solchen Figuren lesen, schon allein wegen Sophie Kinsella und Kerstin Gier. Aber ich will mehr über Frauen lesen, die dort stehen, wo ich mich im Leben befinde. Alte Frauen (TM) sind allgemein in der Gesellschaft recht unsichtbar, das muss sich dringend ändern! Wenn man bedenkt, dass über die Hälfte der Frauen in Deutschland älter ist als ich, dann ist es schon seltsam, dass sie in den Medien, in der Öffentlichkeit und in Geschichten so oft nur Randfiguren darstellen.

Also, meine Challenge für 2022 ist, mehr Bücher mit Protagonistinnen zu lesen, die mindestens 45 Jahre alt sind. Ihr könnt gern mitmachen! Und auch wenn meine Leseliste schon sehr lang ist, freue ich mich über Eure Tipps, welche Bücher Ihr mir da empfehlen könnt. Schreibt mir in den Kommentaren oder auf Instagram an @henriette_linkshaenderin !

Donnerstag, 30. Dezember 2021

Hörbuch: "The Bookshop on the Corner" von Jenny Colgan

 



Titel: The Bookshop on the Corner
Autorin: Jenny Colgan
Scottish Bookshop, Band 1
gelesen von Lucy Price-Lewis
Verlag: HarperAudio
veröffentlicht: 20. September 2016
Preis: $26,99
ISBN 9780062643216
Laufzeit: 09:13:39

Klappentext:
Nina Redmond is a literary matchmaker. Pairing a reader with that perfect book is her passion . . . and also her job. Or at least it was. Until yesterday, she was a librarian in the hectic city. But now the job she loved is no more.

Determined to make a new life for herself, Nina moves to a sleepy village many miles away. There she buys a van and transforms it into a mobile bookshop that she drives from neighborhood to neighborhood, changing one life after another with the power of storytelling.

From helping her grumpy landlord deliver a lamb to sharing picnics with a charming train conductor who serenades her with poetry, Nina discovers there’s plenty of adventure, magic, and soul in a place that’s beginning to feel like home . . . a place where she just might be able to write her own happy ending.

Meine Meinung:
Diesen Roman habe ich vor ein paar Jahren schon gelesen (hier findet Ihr meine Rezension), aber als ich jetzt die Hörbuchfassung in der Onleihe sah, hatte ich Lust, sie noch einmal zu hören. Die Geschichte gefällt mir noch immer genauso gut. Lucy Price-Lewis liest sehr gut, sie verleiht den Figuren verschiedene Stimmen und auch das schottische Englisch klingt zwar ungewohnt, aber das meiste konnte ich gut verstehen. Eine schöne, romantische Geschichte, sehr schön als Hörbuch umgesetzt!

Tipp:
Es gibt eine kostenlose Hörprobe.

Dienstag, 28. Dezember 2021

Hörbuch: "Das Inselweihnachtswunder" von Janne Mommsen

 





Titel: Das Inselweihnachtswunder
Autor: Janne Mommsen
Reihe: Die Inselbuchhandlung
Gelesen von Sabine Kaack
ungekürztes Hörbuch

Download / Streaming 
Preis: 15,95 €
ISBN: 978-3-7324-1915-9
Laufzeit:
4 Stunden 58 Minuten
Veröffentlicht:
29.09.2021 

MP3-CD
Preis: 19,95 €
ISBN: 978-3-8398-1915-9
Laufzeit: 4 Stunden 58 Minuten
Veröffentlicht: 29.09.2021


Klappentext:
Weihnachten auf der Insel Föhr.
Pastorin Carola leitet im Friesendom die Chorprobe für Heiligabend. Alle sind voller Vorfreude aufs Fest, nur sie nicht. Denn nach der Christmette wird sie wieder allein zu Hause sitzen. Noch ist aber Vorweihnachtszeit, und es gibt eine Menge zu tun: Als »rasender Engel« fährt sie mit ihrem Motorboot auf die Hallig Langeneß, um dort eine Andacht zu halten. Der sympathische Organist Torin Hansen bittet sie anschließend um einen Gefallen: Seiner Urgroßmutter geht es gesundheitlich so schlecht, dass sie Weihnachten wahrscheinlich nicht erleben wird. Ob Carola mit der Familie den Heiligabend vorziehen könne? Bald überschlagen sich die Ereignisse, und die Möglichkeit eines Single-Heiligabends in der kleinen Inselbuchhandlung zeichnet sich ab...

Meine Meinung:
Diese Geschichte ist zwar die vierte der Reihe um die Inselbuchhandlung, aber man kann sie auch sehr gut anhören, ohne die anderen drei Teile zu kennen. Für mich ist sie bisher die beste Geschichte dieser Reihe. Die Hauptfigur Carola tauchte in den anderen Geschichten zwar schon auf, aber man wusste bisher sehr wenig über sie und ich fand das immer schade. Dieser vierte Teil ist nun ganz dieser sympathischen, klugen, abenteuerlustigen Pfarrerin gewidmet. Ich glaube, ich habe noch nie vorher ein Buch über eine Pfarrerin gelesen. Ich kenne zwar eine Pfarrerin im echten Leben und weiß, dass die nicht nur im Talar herumläuft und betet, sondern auch ein ganz normaler Mensch ist, aber es ist schön, auch mal eine Pfarrerin als Romanheldin in ihrem Alltag und abseits davon zu begleiten.
Die Geschichte spielt zwar im Advent und endet an Heiligabend, aber durch die vielen Beschreibungen der winterlichen Atmosphäre mit Schnee und Kälte kann man die Geschichte auch sehr gut in den Raunächten und bestimmt auch noch danach hören, vielleicht sogar im Sommer, um sich von der Hitze draußen abzulenken.

Tipp:
Die ersten sieben Minuten gibt es als kostenlose Hörprobe.


Sonntag, 26. Dezember 2021

Hörbuch: "Wolkenschloss" von Kerstin Gier





Coverbild freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt

Titel: Wolkenschloss
Autorin: Kerstin Gier
Gelesen von Ilka Teichmüller
ungekürzt 
ISBN: 978-3-7324-4162-4 
Laufzeit: 10 Stunden 9 Minuten 
Veröffentlicht: 09.10.2017 
Verlag: Argon

Download & Streaming 
15,95 €

mp3-CD
10,00 €


Klappentext:
Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. 
Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.

Meine Meinung:
"Wolkenschloss" ist bisher mein liebstes Buch von Kerstin Gier, das nicht Teil einer Reihe ist. Es ist das perfekte Buch für die Raunächte. Bisher hatte ich es aber nur gelesen. Naja, was heißt hier "nur"? Die Printausgabe ist so wunderschön, dass ich sie immer wieder gern in die Hand nehme. Jetzt habe ich aber endlich auch mal die Hörbuchfassung gehört und es ist sooo schön, wieder von diesem magischen Ort und den schrägen Figuren zu hören und bei der spannenden Kriminalgeschichte mit zu rätseln. Ilka Teichmüller liest die Geschichte genau richtig!



Donnerstag, 23. Dezember 2021

Gelesen: "Die Weihnachtsliste" von Sophie Kinsella




Autorin: Sophie Kinsella
Titel: Die Weihnachtsliste
E-Book Only Weihnachtskurzgeschichte
Originaltitel: Christmas List
12 Seiten
ISBN: 978-3-641-10033-9
Erschienen am 12. November 2012


Klappentext:
Man sollte denken, dass jemand, der schon im August an Weihnachtsgeschenke denkt, perfekt organisiert ist. Tatsächlich ist nach einem Einkaufsbummel über einen spanischen Markt im Hochsommer eigentlich alles erledigt – Heiligabend kann kommen! Was für ein Irrtum ... 

Meine Meinung:
Diese Kurzgeschichte ist ganz nett, aber sie wirkt auf mich, als hätte die Autorin eine kleine Schreibübung zum Aufwärmen gemacht. Die Art der namenlosen Erzählerin erinnert stark an Becky aus der Shopaholic-Reihe. Man hätte sicher viel mehr aus der Idee machen können. Aber für ein geschenktes eBook ist es nett für zwischendurch.


Dienstag, 21. Dezember 2021

Gelesen: "Six Geese a-Laying" von Sophie Kinsella




Titel: Six Geese a-Laying
Autorin: Sophie Kinsella
27 Seiten
veröffentlicht: 16.12.2011
Verlag: Transworld Digital
ISBN 9781448126019
kostenloses eBook


Klappentext:
In Six Geese a-Laying, Christmas is approaching, and Ginny is looking forward to the birth of her first baby. It's a pity her partner Dan is so useless, and she has to keep reminding him where he's going wrong. Luckily she's enrolled into the most exclusive antenatal class going - all the highest achieving, smartest mothers-to-be aspire to be taught by the legendary Petal Harmon. Like the other five women in the class, Ginny already knows exactly what she wants, and how she's going to handle motherhood.But when they turn up for the final class it isn't quite what they expect. As Ginny discovers what parenthood is really going to be like, she begins to realize the things that really matter...

Meine Meinung:
Diese Kurzgeschichte ist ein wenig mystisch, aber ansonsten sehr realistisch. Ich fand sie sehr schön und empfehle sie vor allem denjenigen, die zum ersten Mal schwanger sind.


Sonntag, 19. Dezember 2021

Hörbuch: "Alpha Pussy LIVE" von Carolin Kebekus

 





Autorin: Carolin Kebekus
Titel: AlphaPussy Live
1CD
14,99 € *
ISBN: 978-3-8371-3689-0 
Laufzeit: 01:19:40
Verlag: WortArt
Erscheinungsdatum: 23.09.2016


Klappentext:
Carolin Kebekus steht für eine Generation, in der es für Frauen nun an der Zeit ist, sich nicht mehr hinten anzustellen, sondern „endlich den ganzen Bumms zu übernehmen“ und so aufzutreten, wie es ihnen zusteht und wie es Carolin schon seit Jahren macht: als Alphapussy! In ihrem gleichnamigen Programm schildert sie uns unverblümt, respektlos, mit starker Haltung und unbändiger Spielfreude ihre urkomische Sicht auf den Sinn und Unsinn des Lebens. 

Meine Meinung:
Ich mag die laute, wilde Art von Carolin Kebekus, wenn sie von den Absurditäten unserer Welt erzählt. Dieses Programm ist schon etwas älter und das merkt man deutlich. Hier betreibt sie noch leidenschaftlich Body Shaming und behauptet wiederholt: "Man darf ja gar nichts mehr sagen!" Ja, das war, bevor Nazis anfingen, diesen Spruch zu benutzen. Aber er war auch damals schon genauso falsch. In Deutschland gibt es das Recht auf Meinungsfreiheit. Und zwar für alle. Auch für die Leute, die Euch widersprechen!
Im letzten Drittel hört man schon, in welche Richtung sich Carolin Kebekus entwickeln würde, da geht es um den Gender Pay Gap, Schönheitsideale und den Druck, ein perfektes erstes Mal mit DEM RICHTIGEN zu haben. Allein dafür ist die CD schon echt hörenswert.

Freitag, 17. Dezember 2021

Hörbuch: "1000" von Horst Evers

 



Autor: Horst Evers
Titel: 1000 - Ein sehr persönlicher Rückblick auf 1. 000 Vorstellungen im Berliner Mehringhof Theater
Verlag: WortArt
ISBN: 978-3-8371-4209-9
Umfang: 1 CD
Laufzeit: 01:18:16
erschienen: März 2018
Preis: zurzeit 11,99 €, sonst 14,99 €

Klappentext:
Ein Programm voller Enthüllungen aus dem Nähkästchen, absurder Anekdoten und kruden Erinnerungen an 1000 Vorstellungen Mittwochsfazit, Jahresrückblick und Soloprogrammen im Mehringhof –Theater, Berlin. Das ganze eben auch unter besonderer Berücksichtigung vom Leben in Berlin an sich. So im Wandel der Zeiten. Also eben der letzten 20 Jahre.
Kurz: Das Ganze wird ein Fest.
1000 Vorstellungen. Und immer noch muss ich meine Ankündigungstexte selber schreiben. Da sollte auch mal einer drüber nachdenken. Aber nicht ich.
Wöchentliche Kolumne in Radio Eins (RBB-Hörfunk)
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, Deutschen Kabarett-Preis, Salzburger Stier u.a.
Moderator „Die Vorleser“, WDR 5
regelmäßig in den Spiegel-Bestsellerlisten
Er ist der große Erzähler unter den deutschen Kabarettisten. Seine schrägen Geschichten haben eine riesige Fangemeinde. Ausgezeichnet mit den bedeutendsten Preisen, die der deutschsprachige Kleinkunst- und Kabarettmarkt hergibt, Autor von zahlreichen Bestsellern: Horst Evers ist allgegenwärtig. "Wie zufällig entdeckt er im Alltäglichen das Phantastische. Mit seiner grotesken Weltsicht gelingt es ihm immer wieder, die Wirklichkeit auszutricksen.“ (Aus der Laudatio des Deutschen Kleinkunstpreises)

Meine Meinung:
Dieser Mitschnitt der Jubiläumsveranstaltung hat mir viel Freunde bereitet. Horst Evers blickt zurück auf 1000 Vorstellungen im Berliner Mehringhof Theater und somit auf über 20 Jahre, in denen er seine teils skurrilen, teils berührenden Texte geschrieben und dort vorgelesen hat. Er liest eine sehr feine Auswahl von Texten vor und am Ende singt er sogar ein Lied. Ich habe mich sehr amüsiert.

Tipp:
Direkt beim Verlag WortArt gibt es die CD zurzeit im Sonderangebot für 11,99 €.
Später kauft doch bitte auch direkt dort oder bei Ecolibri oder über Genialokal.
Denn als Kunden können wir entscheiden, ob von dem Gewinn einzelne Menschen immer reicher werden und dieses Geld für private Flüge ins Weltall verprassen oder ob davon Bäume gepflanzt werden.


Mittwoch, 15. Dezember 2021

Gelesen: "Weltliteratur für Eilige" von John Atkinson

 


Titel: Weltliteratur für Eilige
Autor: John Atkinson
Übersetzerin: Alice Jakubeit
Erscheinungstag:16.09.2019
Seitenanzahl:160
ISBN 9783959672696
Preis: 10 €


Klappentext:
Weltliteratur verstehen in 5 Sekunden.
Möchten Sie auch gern wissen, worum es in den großen Klassikern der Weltliteratur geht? Aber Sie haben leider keine Zeit, James Joyce, Lew Tolstoi und Marcel Proust zu lesen, weil Ihre Kinder Hunger haben oder Ihr Chef dringend diese Präsentation braucht? Dann ist dieses Buch für Sie gemacht: komplexe Handlungen in einem Satz zusammengefasst, dazu noch eine Illustration, fertig. Schon wissen Sie Bescheid und können auf jeder Party mitreden. Wie praktisch. Und unterhaltsam ist es auch. Viel Vergnügen!

Meine Meinung:
Das Buch ist sehr witzig, wenn man viele der genannten Werke kennt. Aber es gibt keine wirklichen Zusammenfassungen oder gar Erklärungen. Es ist also eher für Vielleser als für Unbelesene geeignet.


Montag, 13. Dezember 2021

Hörbuch: "Fräulein Gold - Die Stunde der Frauen" von Anne Stern

 





Titel: Fräulein Gold - Die Stunde der Frauen
Autorin: Anne Stern
Reihe: Die Hebamme von Berlin, Band 4
gelesen von Anna Thalbach
ISBN: 978-3-8398-1909-8 
Laufzeit: 6 Stunden 55 Minuten 
Veröffentlicht: 16.11.2021 
Medium: 1 MP3-CD im Digifile


Klappentext:
Berlin, 1925. Hulda Gold ist in der neuen Frauenklinik in Berlin-Mitte zur leitenden Hebamme aufgestiegen. Nachdem sie die komplizierte Liaison mit Karl North beendet hat, verliebt sie sich in den jungen Arzt Johann Wenckow, der im wohlhabenden Frohnau wohnt. Trotz des Missfallens seiner Eltern vertiefen die beiden ihre Beziehung. Doch Hulda fühlt sich zwischen den Welten zerrissen, in denen sie von nun an ein und aus geht: dem quirligen Schöneberg, wo sie immer noch »Fräulein Hulda« ist, und der reichen Villenkolonie, in der sie sich nach wie vor fremd fühlt. Bei einem Ball im Dunstkreis der Familie Wenckow stößt Hulda auf ein streng gehütetes Familiengeheimnis, das sie in die Berliner Kunstwelt führt und ihre Beziehung zu Johann erschüttert …

Meine Meinung:
Mit Fräulein Hulda taucht man sofort ins Berlin der 1920er Jahre ein. Zwischen dem Arbeitsalltag in der Frauenklinik, der allgegenwärtigen Benachteiligung von Frauen, ihrer neuen Liebschaft und der Kunstszene begleiten wir die Hebamme durch eine vielschichtige Welt in einer aufregenden Zeit. Alte Bekannte tauchen wieder auf und es gibt auch neue Figuren. Hebamme Erna ist großartig und ich hoffe, dass sie auch in Zukunft mitmischen wird.
Anna Thalbach liest die Geschichte wieder so wunderbar! Sie verleiht nicht nur den vielen Figuren ganz unterschiedliche Stimmen. Ob Drama, Romantik oder Mühsal, alles wird richtig lebendig durch ihre Variationen z.B. in Tempo und Lautstärke.
Ich bin so gespannt, wie es weitergeht! Gleichzeitig habe ich große Lust, die ganze Reihe noch einmal von vorn zu hören. 

Tipp:
Beim Argon Verlag gibt es eine kostenlose Hörprobe.



Freitag, 10. Dezember 2021

Gelesen: "Das NEINhorn" von Marc-Uwe Kling und Astrid Henn



Coverbild freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt

Titel: Das NEINhorn
AutorIn: Marc-Uwe Kling, Astrid Henn
Format: Hardcover
Erscheinungstermin: 5. Oktober 2019
48 Seiten
ISBN 978-3-551-51841-5
Lesealter: ab 3 Jahren
Preis: 13,00 €(D), 13,40 €(A), 19,50 CHF(CH)

Klappentext:
Im Herzwald kommt ein kleines, schnickeldischnuckeliges Einhorn zur Welt. Aber obwohl alle ganz lilalieb zu ihm sind und es ständig mit gezuckertem Glücksklee füttern, benimmt sich das Tierchen ganz und gar nicht einhornmäßig. Es sagt einfach immer Nein, sodass seine Familie es bald nur noch NEINhorn nennt.
Eines Tages bricht das NEINhorn aus seiner Zuckerwattewelt aus. Es trifft einen Waschbären, der nicht zuhören will, einen Hund, dem echt alles schnuppe ist, und eine Prinzessin, die immer Widerworte gibt. Die vier sind ein ziemlich gutes Team. Denn sogar bockig sein macht zusammen viel mehr Spaß!

Meine Meinung:
Auf den ersten Seiten war ich eher enttäuscht, weil mich die Sache nicht so richtig packen konnte und auch die Reime eher gequält waren. Aber dann nimmt die Geschichte Fahrt auf und ich hab immer öfter geschmunzelt, gekichert und laut gelacht. Das ist ein tolles Buch für Kinder und Erwachsene!


Mittwoch, 8. Dezember 2021

Hörbuch: "Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann" von Kerstin Gier

 



Autorin: Kerstin Gier
Titel: Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
ungekürztes Hörbuch
Gelesen von Jasna Fritzi Bauer und Timmo Niesner
veröffentlicht: 29.09.2021
Laufzeit: 11 Stunden 53 Minuten

Download / Streaming
ISBN 978-3-7324-4267-6
Preis: 15,95 €

2 MP3-CDs
ISBN 978-3-8398-4267-6
Preis: 19,95 €


Klappentext:
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …

Meine Meinung:
Hurra! Endlich gibt es eine neue Fantasy-Geschichte von Kerstin Gier!
Schon der Titel ist so wunderbar geheimnisvoll und auch das Cover ist wieder so wunderschön gestaltet wie bei allen ihren Fantasy-Jugend-Romanen.
Ich war gleich drin in der Geschichte, obwohl ich absichtlich nicht den Klappentext gelesen hatte, weil ich einfach vorher nichts darüber wissen wollte. Ich werde hier auch nicht zu viel verraten.
Die beiden Hauptfiguren sind ein recht ungewöhnliches Heldenpaar. Quinn sitzt nach einem Unfall im Rollstuhl, Matilda stammt aus einer streng katholischen Familie. Sie ergänzen sich perfekt, liefern sich aber auch hitzige Wortgefechte. Typisch für einen Kerstin Gier Roman geht es dabei auch mal sehr lustig und dann wieder romantisch zu.
In den Nebenrollen tauchen Nietzsche und Jeanne d'Arc auf, das finde ich ebenso cool wie die Szenen auf dem Friedhof. Ich habe eine Schwäche für schöne Grabstätten, Inschriften und Statuen.
Neben dem spannenden, romantischen Abenteuer räumt die Geschichte mit Vorurteilen über katholisch erzogene Mädchen auf und zeigt, wie grausam unsere Gesellschaft teilweise mit Menschen im Rollstuhl umgeht. Das alles ergibt zusammen eine großartige Mischung.
Es handelt sich hier um den ersten Teil einer Reihe, aber er endet nicht auf einem Cliffhanger, dafür bin ich sehr dankbar! Trotzdem will ich lieber heute als morgen wissen, wie es weitergeht. Naja, bis dahin lese oder höre ich vielleicht einfach mal wieder ihre anderen schönen Werke.

Montag, 6. Dezember 2021

Hörbuch: "The Christmas Bookshop" von Jenny Colgan

 




Titel: "The Christmas Bookshop"
Autorin: Jenny Colgan
Scottish Bookshop, Band 4
gelesen von Eilidh Beaton
veröffentlicht: 16. November 2021
Preis: $26.99
Verlag: Harper Audio
Laufzeit: 683 Minuten
ISBN: 9780063141698


Klappentext:
Laid off from her department store job, Carmen has perilously little cash and few options. The prospect of spending Christmas with her perfect sister Sofia, in Sofia’s perfect house with her perfect children and her perfectly ordered yuppie life does not appeal.
Frankly, Sofia doesn’t exactly want her prickly sister Carmen there either. But Sofia has yet another baby on the way, a mother desperate to see her daughters get along, and a client who needs help revitalizing his shabby old bookshop. So Carmen moves in and takes the job.
Thrown rather suddenly into the inner workings of Mr. McCredie’s ancient bookshop on the picturesque streets of historic Edinburgh, Carmen is intrigued despite herself. The store is dusty and disorganized but undeniably charming. Can she breathe some new life into it in time for Christmas shopping? What will happen when a famous and charismatic author takes a sudden interest in the bookshop—and Carmen? And will the Christmas spirit be enough to help heal her fractured family?

Meine Meinung:
Diese Geschichte ist angeblich Teil der "Happy Ever After"-Reihe bzw. Schottlandreihe von Jenny Colgan, aber sie hat nichts mit "The Little Shop of Happy Ever After" bzw. "The Bookshop On The Corner" zu tun. Sie spielen halt in Schottland, aber das ist auch schon alles, was sie verbindet. Aber das macht gar nichts. Diese Geschichte ist einfach ein Einzelband mit ganz viel Buchladenatmosphäre, Weihnachtsstimmung, Familie, Liebe, Karriere und das alles in Edinburgh. Ich hatte viel Spaß beim Hören und der Epilog ist besonders schön!



Donnerstag, 2. Dezember 2021

Gelesen: "Der Ostermann" von Marc-Uwe Kling

 


Coverbild freundlicherweise vom Carlsen-Verlag zur Verfügung gestellt


Titel: Der Ostermann
Autor: Marc-Uwe Kling
Illustratorin: Astrid Henn
ISBN 978-3-551-51935-1
Erscheinungstermin: 29. September 2017
48 Seiten
empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahren
Preis: 12,99 €(D), 13,40 €(A), 19,50 CHF

Klappentext:
Der Sohn des Weihnachtsmannes hat ein Problem: Winter, Schlitten fahren und Tee kann er nicht leiden. Viel toller findet der Junge den Frühling, Hasen und bunte Eier! Klar, dass er am liebsten Ostermann werden möchte, wenn er groß ist. Seinem Vater gefällt das gar nicht. Weihnachtsmann sein ist schließlich Familientradition... 

Meine Meinung:
Dieses Kinderbuch ist der Knaller! Die Reime sind lustig, die Bilder sind witzig und ganz nebenbei enthält es eine wichtige Botschaft. Es ist geeignet für jung und alt, man kann es schon mit ganz kleinen Kindern anschauen bzw. vorlesen, größere Kinder und Erwachsene können es natürlich selber lesen. Ein Spaß für die ganze Familie!


Klick aufs Bild macht es größer!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...