Sonntag, 28. April 2019





Titel: Alles Tofu, oder was?
Autorin: Ellen Berg
Aufbau Verlag
Taschenbuch
334 Seiten
Veröffentlichung: 18.05.2015
ISBN-Buch: 9783746631288
ISBN-E-Book: 9783841209016
ISBN-Audio-Download: 9783945733530
ISBN-Hörbuch: 9783945733035
Preis Buch: 9,99 €
Preis E-Book: 7,99 €
Preis Audio-Download: 9,99 €

Klappentext:
Für Dana kommt’s dicke: Erst lässt sie ihr Freund Paul nach einem völlig verunglückten romantischen Dinner sitzen. Dann zieht ihr nörgeliger Vater bei ihr ein und raubt ihr den letzten Nerv. Auch ihr Plan, die Gäste ihres kleinen Bistros mit veganer Kost zu beglücken, schlägt fehl, selbst ihr Koch Hung Tai hält Danas Essen für einen Anschlag auf den guten Geschmack. Allein ihr Stammgast Philipp lässt sich nicht abschrecken und stochert sich tapfer durch Tofu-Algen-Ragout und Seitan-Schnitzel. Zugleich nehmen die Schikanen der fiesen Maklerin Müller-Mertens überhand, die es auf das Haus mit Danas Restaurant abgesehen hat. Doch dann entdeckt Dana die besänftigende Wirkung eines veganen Liebesmenüs und beschließt, um ihre Existenz zu kämpfen. Dabei erweist sich ausgerechnet ihr fleischliebender Vater als große Unterstützung. Womit Dana jedoch am allerwenigsten gerechnet hat: Ganz unverhofft steht ihr Herz in Flammen.

Meine Meinung:
Diese Achterbahnfahrt der Emotionen, bei der die Heldin von einer Katastrophe in die andere gerät, ist nichts für schwache Nerven. Mir hat sie viel Spaß gemacht.
Leider ist das Cover mal wieder unterirdisch: Wer soll die Frau sein? Und wer steht da in der Küche?

Tipp:
Die Autorin Ellen Berg hat eine eigene Homepage.

Freitag, 26. April 2019

Gehört: "It’s teatime, my dear!" von Bill Bryson




Coverbild freundlicherweise vom Hörverlag zur Verfügung gestellt


Autor: Bill Bryson
Titel: "It’s teatime, my dear! Wieder reif für die Insel"
gekürzte Lesung mit Oliver Rohrbeck
Hörbuch MP3-CD
Preis: 12,99 € [D], 14,60 € [A], CHF 18,90
Laufzeit: 10h 18


Klappentext:
How to be british.
Vor zwanzig Jahren beschloss der Amerikaner Bill Bryson, England zu seiner Wahlheimat zu machen. Damals brach er auf zu einer großen Erkundungsreise quer über die britische Insel. Inzwischen ist er ein alter Hase, aber dennoch entdeckt er immer wieder Neues, was ihn fasziniert und amüsiert. Kein Wunder also, dass es ihn reizt, diese Insel erneut ausgiebig zu bereisen. Von Bognor Regis bis Cape Wrath, vom englischen Teehaus bis zum schottischen Pub, von der kleinsten Absteige bis zum noblen Hotel, Bryson lässt nichts aus und beantwortet zahlreiche Fragen. Wie heißt der Big Ben eigentlich wirklich? Wer war Mr. Everest? Warum verstehen sich Amerikaner und Engländer nur bedingt? Bill Bryson will noch einmal wissen, was dieses Land so liebenswert macht, und begibt sich auf den Weg – schließlich ist er wieder reif für die Insel!

Meine Meinung:
Bill Brysons Beobachtungen sind sehr interessant und detailreich erzählt. Oliver Rohrbeck spricht den Text perfekt, als alter Hase beherrscht er natürlich nicht nur die richtige Atemtechnik, Betonung sowie das Setzen der Pausen. Wenn verschiedene Personen zu Wort kommen, verstellt er seine Stimme entsprechend und wenn der Ich-Erzähler Bill Bryson z.B. allzu besserwisserisch wird, bekommt auch seine Stimme einen entsprechenden Touch.

Tipp:
Es gibt eine kostenlose Hörprobe.


Samstag, 6. April 2019

Gelesen: "Das bisschen Kuchen" von Ellen Berg




Coverbild freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt


Autorin: Ellen Berg
Titel: Das bisschen Kuchen - (K)ein Diät-Roman
Broschur
285 Seiten
Verlag: Aufbau Taschenbuch
erschienen: 2012
ISBN 978-3-7466-2827-1
Preis: 10,99 €

Klappentext:
Der Feind trägt Größe 34 und hat es auf Nikis Gatten Wolfgang abgesehen. Nach Jahren der molligen Idylle nimmt Niki den Kampf auf: um ihren Mann, ihre Familie – ihren Körper! Sie geht in eine Fastenklinik, wo sie unter Glaubersalz und Schlemmerphantasien leidet. Bis sie Bekanntschaft mit dem Shiatsu-Masseur macht. Sollte Fasten der neue Sex sein? Aber was war noch mal Sex?


Meine Meinung:
Unsere Stadtbücherei hat mal wieder umgeräumt und so bin ich eher zufällig über die Bücher von Ellen Berg gestolpert. Spontan hab ich dieses hier mitgenommen und in einem Rutsch gelesen. Es ist lustig, spannend und erotisch. Es gibt teilweise überraschende Wendungen, manche Dinge sind aber auch sehr vorhersehbar. Dies ist natürlich keine hochintellektuelle Literatur, aber auch nicht so flach, wie man vielleicht befürchten könnte. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und kann bis auf einen kleinen Fehler (Peggy hatte Nikki das Handy mitgebracht, aber Nikki bittet Walburga später, es ihr mitzubringen) nichts bemängeln.


Tipp:

Es gibt eine kostenlose Leseprobe.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...