Montag, 20. Mai 2024

Hörbuch: "Wattenmeergrab" von Katja Lund und Markus Stephan

 




Titel: Wattenmeergrab
Autor'innen: Katja Lund und Markus Stephan
Reihe: Pellworm-Krimi, Band 3
gelesen von Uve Teschner
ungekürzte Hörbuchfassung
Verlag: Randomhouse Audio
Laufzeit: ca. 7h 45 min
ISBN: 978-3-8371-6426-8
Veröffentlichung: 18. April 2023
Preis: € 17,95 [D], € 17,95 [A]


Klappentext:
Da liegt watt! Eine Leiche am Strand von Pellworm …
Pellworm, Nordsee. Im Watt vor der Insel stößt Tamme Hansen, der selbsternannte Assistent des Inselpolizisten Jan Benden, auf ein altes Bronzeschwert. Er ist sicher: Es muss ein sagenhaftes, antikes Artefakt sein! Einige Wochen später wird auch Jan zum Watt gerufen, da eine weibliche Leiche gefunden wurde. In ihrer Hosentasche entdeckt er ein durchweichtes Foto – und das zeigt ausgerechnet das von Tamme gefundene Schwert! Die Ermittlungen erweisen sich als besonders harte Nuss, doch gemeinsam mit seinem skurrilen Team wird der findige Jan diese wohl knacken – oder?

Meine Meinung:
Der dritte Teil dieser Reihe ist wieder sehr knifflig. Inselpolizist Jan hat alle Hände voll zu tun, seine Kompetenz nicht zu überschreiten, Tamme im Zaum zu halten und trotzdem den Fall aufzuklären. Ich persönlich finde ja, Tamme bräuchte einen Ausweis mit "Ehrenamtlicher Juniordetektiv von Pellworm Beach - Die Polizeibehörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter Seite". Ich hab den Hünen einfach ins Herz geschlossen und Jan hätte schon einige Male wirklich alt ausgesehen, wenn er Tamme nicht an seiner Seite gehabt hätte. Uve Teschner liest das Hörbuch wie immer wunderbar. Diesmal kann er zeigen, dass er neben hochdeutsch und platt auch noch bayrisch und hessisch beherrscht.

Tipp:
Es gibt eine kostenlose Hörprobe.







Freitag, 17. Mai 2024

Hörbuch: "Wattenmeerfeuer" von Katja Lund und Markus Stephan

 




Titel: Wattenmeerfeuer
Autor'innen: Katja Lund und Markus Stephan
Reihe: Pellworm-Krimi, Band 2
gelesen von Uve Teschner
gekürzte Hörbuchfassung
Verlag: Randomhouse Audio
Laufzeit: ca. 5h 52min
ISBN: 978-3-8371-5907-3
Veröffentlichung: 16. Mai 2022
Preis: € 15,00 [D], € 15,50 [A], CHF 21,50


Klappentext:
Hier brennt watt! Feuer auf Pellworm!
Das nordfriesische Biikebrennen, das große Feuer, mit dem die Wintergeister ausgetrieben werden, steht kurz bevor. Doch Inselpolizist Jan Benden hat schon jetzt alle Hände voll zu tun, denn ein Feuerteufel scheint sein Unwesen auf der Insel zu treiben. Nach mehreren kleineren Bränden wird Jan schließlich zu einer brennenden Bauernhausruine gerufen, und spätestens hier hört der Spaß auf, denn darin befindet sich eine verkohlte Leiche. Jan nimmt die Ermittlungen auf – immer unterstützt von seinem selbsternannten Assistenten Tamme. Und auch Jans Frau Laura verfolgt ein paar ganz eigene Spuren …

Meine Meinung:
Der zweite Band dieser Reihe ist nicht ganz so beschaulich wie der erste. Er ist durchaus spannend und hat lustige Momente. Es macht auch Spaß, liebenswerten Figuren aus dem ersten Teil wieder zu begegnen. Aber das Ende war mir zu dramatisch und die Auflösung finde ich auch etwas unrund. Trotzdem werde ich auf jeden Fall auch die weiteren Teile hören, weil ich das Setting so mag. Und Uve Teschner könnte ich rund um die Uhr zuhören, seine Stimme ist einfach wie gegen den Strich gebürsteter Samt.

Tipp:
Es gibt eine kostenlose Hörprobe.


Dienstag, 14. Mai 2024

Gelesen: "Adult Assembly Required" von Abbi Waxman

 




Titel: Adult Assembly Required
Autorin: Abbi Waxman
Reihe: Nina Hill, Band 2
Verlag: Headline Publishing
ISBN-13: 9781472293619
Paperback
Preis: £9.99
Veröffentlichung: 17. Mai 2022
374 Seiten


Klappentext:
When Laura Costello arrives in downtown Los Angeles, her life has somewhat fallen apart.
Her apartment building has caught fire, her engagement to her high school sweetheart has been broken off, and she’s just been caught in a rare LA downpour and has no dry clothes.
But when she seeks shelter in Nina Hill‘s local neighbourhood bookshop, she finds herself introduced to the people who will become her new family. And as Laura becomes friends with Nina, Polly and Impossibly Handsome Bob, things start to look up.
Proving that – even as adults – we all sometimes need a little help assembling and re-assembling our lives. 

Meine Meinung:
Das Setting ist ungewöhnlich und gefällt mir sehr gut. Aber die Geschichte plätschert nur so dahin. Es gibt zwar ein paar Probleme, aber nicht so das eine große Ziel oder Problem, auf dessen Lösung bzw. Erreichen die Geschichte hinarbeitet. Und was mich schon bei Nina Hill genervt hat, kommt hier auch wieder vor: Da kommt eine junge Frau prima in L.A. ohne Auto klar, aber alle reden ihr ein, dass sie doch unbedingt ein Auto braucht. Und am Ende überwindet sie sich und fährt auch Auto. Was für einen Komplex hat die Autorin da nur?
Man kann dieses Buch lesen, ohne vorher "The Bookish Life of Nina Hill" gelesen zu haben. Aber es ist schöner, wenn man Nina und die anderen aus dem Buchladen schon kennt. Es gibt eh sehr viele Figuren, da verliert man schnell den Überblick, vor allem wenn man den ersten Band nicht gelesen hat.

Tipp:
Die ersten 38 Seiten gibt es als kostenlose Leseprobe.


Samstag, 11. Mai 2024

Gelesen: "Trick 17 – Nachhaltig leben. 222 geniale Lifehacks für eine bessere Welt" von Ina Volkmer

 



Titel: Trick 17 – Nachhaltig leben. 222 geniale Lifehacks für eine bessere Welt
Autorin: Ina Volkmer
Topp-Verlag
320 Seiten
ISBN-13: 9783772449765
Erscheinungstag: 28.10.2019
Preis: 17,00 €


Klappentext:
Wer will nicht gern nachhaltiger leben – aber ohne gleich sein ganzes Leben umzukrempeln? Abfall vermeiden, Ressourcen sparen, putzen ohne Chemie-Keulen war noch nie so einfach!
Mit diesen 222 genialen Lifehacks rund um Zero Waste, Upcycling und Ressourcen-Schonen wird ein besserer und bewusster Alltag zum Kinderspiel! Die meisten Dinge, die für unsere Lifehacks benötigt werden, befinden sich bereits im Küchenschrank, im Wohnzimmer-Regal oder im Kleiderschrank. Sie warten auf ein zweites Leben, clevere Resteverwertung und ein stylishes Upcycling. 222 Ideen für eine bessere Welt!

Meine Meinung:
Die meisten der aufgezählten Tricks kannte ich schon, ein paar noch nicht und manche finde ich sinnlos. Außerdem fehlt mir vor allem der eine wichtigste Tipp: Wer nachhaltig leben und das Klima schützen will, darf keine Parteien wählen, die den Umwelt- und Klimaschutz blockieren. Denn egal wie viel Müll wir vermeiden, wie regional wir essen und wie wenig wir Auto fahren, den größten Teil unseres ökologischen Fußabdrucks verursacht Deutschland durch die Entscheidungen der Politiker. Also informiert Euch aus seriösen Quellen, z.B. beim Podcast "Lage der Nation", um zu erkennen, welche Parteien wirklich was für Umwelt und Klima tun und welche nicht.

Tipp:
Die Leseprobe vom Verlag hüpft quer durch's Buch, bei Ecolibri gibt es die ersten 30 Seiten als Leseprobe.


Mittwoch, 8. Mai 2024

Gelesen: "It Happened One Summer" von Tessa Bailey

 





Titel: It Happened One Summer
Autorin: Tessa Bailey
Reihe: Bellinger Sisters, Band 1
Verlag: Harper Collins
Veröffentlichung: 13. Juli 2021
ISBN: 9780063045651
416 Seiten


Klappentext:
Piper Bellinger is fashionable, influential, and her reputation as a wild child means the paparazzi are constantly on her heels. When too much champagne and an out-of-control rooftop party lands Piper in the slammer, her stepfather decides enough is enough. So he cuts her off, and sends Piper and her sister to learn some responsibility running their late father’s dive bar... in Washington.
Piper hasn’t even been in Westport for five minutes when she meets big, bearded sea captain Brendan, who thinks she won’t last a week outside of Beverly Hills. So what if Piper can’t do math, and the idea of sleeping in a shabby apartment with bunk beds gives her hives. How bad could it really be? She’s determined to show her stepfather—and the hot, grumpy local—that she’s more than a pretty face.
Except it’s a small town and everywhere she turns, she bumps into Brendan. The fun-loving socialite and the gruff fisherman are polar opposites, but there’s an undeniable attraction simmering between them. Piper doesn’t want any distractions, especially feelings for a man who sails off into the sunset for weeks at a time. Yet as she reconnects with her past and begins to feel at home in Westport, Piper starts to wonder if the cold, glamorous life she knew is what she truly wants. LA is calling her name, but Brendan—and this town full of memories—may have already caught her heart.

Meine Meinung:
Den Anfang fand ich sehr anstrengend, weil Piper mir in ihrer oberflächlichen Art und ihren Ansprüchen furchtbar auf die Nerven ging. Ich habe einfach keinen Bezug zu diesem ganzen Influencer-Glamour-Ding. Die beiden Schwestern haben auch gar nichts gelernt, was man zum normalen Leben braucht, weder den Umgang mit Geld noch wie man ein Essen kocht, wie man ein Feuer löscht oder wie man putzt. Das wäre die Verantwortung der Eltern gewesen und da gibt es leider keinerlei Aufarbeitung in diesem Buch.
Aber sobald die Geschichte in Westport losging, wurde es besser. Ich hätte mir mehr Beschreibungen der Landschaft und des Hafens gewünscht, aber schon die Menschen dort fand ich sehr viel angenehmer als das ganze aufgesetzte Gehabe in Los Angeles.
Es geht um Familie, Freundschaften und Liebe, um Wurzeln und Netzwerk. Piper macht hier eine beeindruckende Entwicklung, es ist schön zu beobachten, was sie in Westport über sich selbst und über das Leben lernt.
Die Liebesgeschichte fand ich eigentlich ganz nett, die erotischen Passagen sind allerdings unterirdisch. Das Vokabular und die Beschreibungen der Handlungen sind peinlich bis sperrig. Piper ist auch meist sehr passiv, mag sein, dass sie es so mag, jedem Tierchen sein Plaisierchen, aber zeitgemäß wäre was anderes. Und es mag sein, dass manche Menschen so viel und solches Zeug beim Sex zueinander sagen, aber mein Fall ist das nicht. Über Verhütung und Krankheiten wird einmal nur ganz kurz geredet, als Brandon beim ersten Mal kein Kondom dabei hat. Das finde ich auch echt nicht zeitgemäß. Beide hatten angeblich gerade erst einen AIDS-Test, was mich bei Brandon sehr wundert, der angeblich seit 7 Jahren enthaltsamer Witwer ist. Es passt auch überhaupt nicht zu seinem Charakter, dass er ein angeblich so abwechslungsreiches Programm im Bett veranstaltet, während er z.B. beim Essen extrem festgefahren ist. Wer immer nur Fish & Chips im selben Lokal hintereinanderweg in sich reinstopft, der ist auch im Bett nicht anders.
Das Drama gegen Ende der Geschichte ist so unnötig wie vorhersehbar. Immerhin ist die Story so modern, dass es kein typisches 50er-Jahre-Ende gibt mit Hochzeit und Hausfrauendasein.
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, obwohl sie der Auftakt zu einer Reihe mit bisher zwei Bänden ist. Man kann sie also auch gut einzeln lesen. Den Titel finde ich ehrlich gesagt langweilig und beliebig. Der zweite Band spielt mit Fischereibegriffen, das hätte man auch beim ersten machen sollen.

Tipp:
Die ersten 32 Seiten gibt es als kostenlose Leseprobe.



Sonntag, 5. Mai 2024

Gelesen: "Der Tod macht eine Fahrradtour" von Susanne Hanika

 


Coverbild freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt


Autorin: Susanne Hanika
Titel: Der Tod macht eine Fahrradtour
Reihe: Sofia und die Hirschgrund-Morde, Band 22
Verlag: Lübbe/beTHRILLED
215 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-4286-3
Ersterscheinung: 01.04.2024

Klappentext:
Es wird sportlich am Hirschgrundsee: Sofia verleiht nun E-Bikes und der attraktive Yogalehrer Felix bietet Kurse an, die vor allem von den weiblichen Campern besucht werden. Doch dann überschattet ein Vorfall die gute Stimmung: Die Bank im Dorf wurde ausgeraubt! Vom Täter und dem Geld fehlt jede Spur. Als Sofia dann auch noch auf der Suche nach einem nicht zurückgebrachten Lasten-E-Bike einen Toten in der Transportbox des Fahrrads entdeckt, ist das ein klarer Fall für die Hirschgrundis.
Für die Herren ist ein Verdächtiger schnell gefunden: Felix! Ist er ihnen doch schon lange ein Dorn im Auge, seit die Vroni und die Schmidkunz nur noch von ihm schwärmen. Doch daran kann Evelyn nicht glauben, schließlich war sie in der Tatnacht mit Felix zusammen... Eins steht jedenfalls fest: Der Mörder ist auch der Bankräuber. Und so müssen die Hirschgrundis nicht nur das verschwundene Geld, sondern auch den Mörder finden.

Meine Meinung:
Ich liebe diese Krimireihe! Der neue Band macht richtig Lust auf den Sommer. Sofia schwimmt im See, radelt begeistert durch den Wald und gibt sich große Mühe, NICHT zu ermitteln. Die Vroni kocht und macht viel Sport, auch die Schmidkunz (hat die eigentlich auch einen Vornamen?) kommt in Bewegung, ihre Männer rasen hingegen vor Eifersucht auf den Yogalehrer. Evelyn hat mal wieder eine neue Geschäftsidee. Ich war auf der völlig falschen Fährte und hatte viel Spaß beim Mitraten.

Tipp:
Die ersten 21 Seiten gibt es als kostenlose Leseprobe.


Donnerstag, 2. Mai 2024

Gelesen: "The Queen of Poisons" von Robert Thorogood

 



Titel: The Queen of Poisons
Autor: Robert Thorogood
Reihe: The Marlow Murder Club Mysteries, Band 3
Preis: £16.99
Veröffentlichung: 18. Januar 2024
ISBN: 9780008567330
352 Seiten


Klappentext:
Geoffrey Lushington, Mayor of Marlow, dies suddenly during a Town Council meeting. When traces of aconite – also known as the queen of poisons – are found in his coffee cup, the police realise he was murdered. But who did it? And why?
The police bring Judith, Suzie and Becks in to investigate as Civilian Advisors right from the start, so they have free rein to interview suspects and follow the evidence to their heart’s content, which is perfect because Judith has no time for rules and standard procedure. But this case has the Marlow Murder Club stumped. Who would want to kill the affable Mayor? How did they even get the poison into his coffee? And is anyone else in danger? The Marlow Murder Club are about to face their most difficult case yet.

Meine Meinung:
Auch der dritte Band dieser Reihe ist wieder sehr spannend und lustig. Das ungleiche Trio ist mir inzwischen sehr ans Herz gewachsen und der Fall ist extrem knifflig. Ich war auf vielen falschen Fährten und habe mich über mich selbst amüsiert. Die Lösung ist mal wieder genial und absolut logisch.

Tipp:
Die ersten 33 Seiten gibt es als kostenlose Leseprobe.




Montag, 29. April 2024

Gelesen: "Wer baggert, lebt gefährlich" von Mina Giers



Coverbild freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt


Autorin: Mina Giers
Titel: Wer baggert, lebt gefährlich
Reihe: Die kleine Krimi-Tankstelle, Band 6
Verlag: Bastei Lübbe/beThrilled
220 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Ersterscheinung: 01.03.2024

eBook
ISBN: 978-3-7517-4345-7
Preis: 4,99 €


Klappentext:
Aufruhr in Bad Bekenborn! Die »Initiative Grünes Bad Bekenborn« blockiert die Baustelle von Taissas Lieblingskunden Antonius – und der ist stinkig! Schließlich ist die Autobahnzufahrt ins Dorf ein wichtiger Auftrag für ihn. Und Taissas beste Freundin Nora vertritt die Demonstranten auch noch bei Rechtsfragen. Da ist Streit vorprogrammiert. Dann wird die Leiche einer Umweltschützerin unter Antonius’ Bagger gefunden! Wollte sich da jemand für die Blockade rächen? Etwa Antonius? Taissa glaubt nicht, dass er etwas mit dem Tod der Frau zu tun hat und stellt ihre eigenen Ermittlungen an. Wäre doch gelacht, wenn sie ihren Freund da nicht raushauen kann. 

Meine Meinung:
Auch der sechste Band dieser Reihe ist spannend und lustig. Ich mag das Setting und die Figuren einfach. Sehr lange war ich komplett auf dem Holzweg, wie der Mord vonstatten gegangen sein muss. Aber die richtige Lösung hat mich überzeugt.

Tipp:
Die ersten 21 Seiten gibt es bei Ecolibri als kostenlose Leseprobe.


Freitag, 26. April 2024

Gelesen: "Trick 17 - Camping & Outdoor. 222 Lifehacks rund um Lagerfeuer, Wohnwagen & Natur"

 




Titel: Trick 17 - Camping & Outdoor. 222 Lifehacks rund um Lagerfeuer, Wohnwagen & Natur
Topp Verlag
320 Seiten
ISBN: 9783772471964
Erscheinungstag: 12.03.2020
Preis: 19,00 €


Klappentext:
Outdoor-Urlaub ganz easy: Ob mit Familie oder mit Freunden - hier wird jeder fündig! Originelle Lifehacks rund um Zelten, Radwandern, Caravan, unterwegs essen, nachhaltig campen & Spaß haben: Vom wasserdichten Zelt über die improvisierte Outdoor-Dusche zum selbstgemachten Dosenbrot ist alles inklusive. Hier findest du für jedes Problem eine Lösung! Für Männer und Frauen, Camping-Einsteiger und Outdoor-Profis, Naturfreunde und Wildnis-Eroberer.

Meine Meinung:
Wie immer bei solchen Büchern gibt es hier Tricks, die ich vorher schon kannte. Andere finde ich total unpraktikabel. Aber ein paar neue Dinge habe ich auch gelernt. Und für die hat es sich schon gelohnt, das Buch aus der Onleihe zu leihen.

Tipp:
Beim Verlag gibt es eine kostenlose Leseprobe, die kreuz und quer durchs Buch springt.
Bei Ecolibri gibt es die ersten 21 Tricks als kostenlose Leseprobe.

Dienstag, 23. April 2024

Gelesen: "Prinzip Permakultur - Wie Einsteiger und Selbstversorger im Einklang mit der Natur erfolgreich gärtnern" von Karin Schlieber

 



Coverbild freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt 


Titel: Prinzip Permakultur - Wie Einsteiger und Selbstversorger im Einklang mit der Natur erfolgreich gärtnern
Autorin: Karin Schlieber
Verlag: GU
Hardcover
Veröffentlichung: 11.10.2017
144 Seiten
ISBN-13:978-3-8338-6194-9
Preis: 16,99 €


Klappentext:
Viele Menschen legen Wert auf eine nachhaltige und ganzheitliche Lebensweise. Diese Grundprinzipien liegen auch der Permakultur zugrunde, einer Anbaumethode, bei der man im Einklang mit der Natur arbeitet und die natürlichen Lebensgemeinschaften im Garten erhält. Das Tolle dabei: Die Natur nimmt einem sogar einen Teil der Arbeit ab und die Erträge fallen groß aus! Dieser Ratgeber zeigt anschaulich, wie man sich die Prinzipien der Permakultur im eigenen Garten zunutze machen kann: Angefangen vom Kräutertopf auf dem Balkon, über das Gemüse-Hochbeet bis hin zum kompletten Permakulturgarten. Anhand mehrerer Planungsbeispiele für unterschiedliche Bedürfnisse erfahren Sie zusätzlich wie Sie einen nachhaltigen Garten Schritt für Schritt planen. Neben den wertvollen Praxistipps der erfahrenen Permakulturgärtnerin Karin Schlieber durch die Jahreszeiten enthält das Buch zudem nützliche Konservierungstipps und leckere Rezepte. Lassen Sie der Natur ihren Lauf und freuen Sie sich auf reiche Ernte!

Meine Meinung:
Dieses Buch ist gut zu lesen und bietet einen guten Einstieg ins Thema. Mich hat nur irritiert, dass einerseits von der "Gleichberechtigung von Mensch und Tier", andererseits aber von Fleischverzehr die Rede ist. Auch dass die Autorin erst immer wieder empfiehlt, Blumenerde zu kaufen, z.B. um das Hochbeet zu füllen, später aber auf das Kompostieren hinweist. Warum man eine alte Badewanne vor dem Bepflanzen unbedingt blau lackieren muss und sie nicht weiß bleiben darf, verstehe ich nicht.
Aber ich habe auch einiges gelernt: Basilikum schützt Gurkenpflanzen vor Mehltau, das werde ich unbedingt ausprobieren. Und den phänologischen Kalender finde ich sehr interessant, damit will ich mich in Zukunft näher befassen.

Tipp:
Bei Ecolibri gibt es die ersten 19 Seiten als kostenlose Leseprobe. Beim Verlag gibt es eine etwas anders zusammengestellte kostenlose Leseprobe als PDF. Ich empfehle, bei Interesse beide anzuschauen bzw. zu lesen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...