Montag, 8. Juli 2013

Trends, Schönheitsideale und Glück - unsortierte Gedanken



Meike von Crafteln hat auf einen sehr interessanten Artikel von Antje Schrupp hingewiesen. Ich habe ihn gelesen und mal meine eigenen Ideen dazu aufgeschrieben:

Erstens gibt es immer einen Trend und einen Gegentrend. Je mehr die breite Masse sich uniformiert, desto mehr Einzelne suchen und finden ihren individuellen Weg, der in der entgegen gesetzten Richtung liegt. Leider formt sich da auch wieder recht schnell eine einheitliche Masse. Viele Frauen kaufen keine Kleidung mehr, sondern stellen sie selbst her, das ist ein klarer Gegentrend. Wenn aber viele nach demselben Schnittmuster aus den gleichen Stoffen Kleidung nähen und dann doch wieder relativ einheitlich rumlaufen, besonders beliebt bei Sew Alongs nach einem vorgegebenen Schnittmuster oder Knit Alongs nach einen bestimmten Strickmuster, wo ist das noch kreativ und individuell? Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts dagegen. Wer das mag, soll das tun. Und viele lassen sich ja nur vom vorgegebenen Muster inspirieren und passen es an ihre persönlichen Vorlieben an, stricken mit einer anderen Wolle oder benutzen das Muster nur für die Ärmel und nicht für den ganzen Pulli oder stricken statt des Pullis einen Rock nach dem Muster. Das finde ich wieder kreativ und individuell.

Grundsätzlich finde ich, dass man sich von Trends nicht beeinflussen lassen sollte, weder in die eine noch in die andere Richtung. Ein Trend ist kein Gesetz, man darf ruhig andere Dinge tun. Früher habe ich sogar manche Dinge vermieden, nur weil sie gerade Trend waren. Das finde ich inzwischen auch doof. Ich greife Dinge auf, die mir gefallen, egal ob sie im Trend sind oder nicht.

Zweitens ist das schlanke Schönheitsideal die Basis für eine gewaltige Industrie. Fitnessstudios, Aerobicvideoproduzenten, Light-Produkte-Hersteller, Cellulite- und Straffungscreme-Marken, Weight Watchers, Frauenzeitschriften usw. verdienen viel Geld damit, dass wir uns zu dick fühlen. Und durch den Stress, den das verursacht, weil wir ja neben dem Abnehmen noch Beruf, Haushalt und Kinder wuppen müssen, werden wir eher dicker bzw. halten trotz Diät und Sport gerade so unser Gewicht. Prima für die o.g. Industrie. Deshalb wird sich das Schönheitsideal auch nicht wieder in Richtung dick ändern, denn das wäre ja viel zu einfach zu erreichen. Und ist ein Ziel, das leicht zu erreichen ist, überhaupt erstrebenswert? Dafür wird doch niemand bewundert. Wenn dick gleich schön ist und alle dick sind, wären doch nicht alle glücklich. Wir wollen ja immer etwas besser sein als die Nachbarin, Kollegin oder Freundin. Aber warum eigentlich?

Ich versuche schon seit einiger Zeit, mich nicht mehr mit anderen zu vergleichen, neidisch zu sein und zu lästern, weil das nur mein Leben vergiftet. Statt dessen schaue ich auf die Dinge, die mir an anderen Menschen gefallen, egal ob beim Aussehen oder am Charakter. Manchmal überlege ich, ob ich die eine oder andere Sache nachmachen möchte. Mir selbst geht es damit deutlich besser. Letztendlich ist doch auch hier jeder seines Glückes Schmied. Wir müssen uns nicht vergleichen und unglücklich machen. Wir dürfen einfach glücklich sein.

Und was macht Dich glücklich?


Kommentare:

  1. Ja. Genau.
    Wer genau hat uns Frauen verboten, glücklich zu sein bzw. die Bedingungen festgelegt, unter denen wir es uns eventuell erlauben können? Wenn Achselhaare und Beinhaare entfernt sind, der BMI unter 19 liegt, frau die Relation 90-60-90 erfüllt, Topverdienerin ist, mit 50 noch aussieht wie ein junges Mädchen, ... usw.?!

    Das waren doch wir. Erlauben wir es uns einfach. Ermächtigen wir uns dazu, glücklich zu sien, und zwar nicht trotz all der Schönheitsgebote, Modetrends, Gegentrends, sondern weil all das da ist und uns dabei hilft, unsere natürliche Schönheit, innen wie außen, zu erreichen und nach unserem Willen auch außen zu zeigen (oder auch zu verbergen, ja nach Geschmack). Wir müssen keine Masken tragen, um uns zu behaupten oder um glücklich zu sein.

    Viele Grüße, Sathiya

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Henriette,

    zu Deinem Kommentar neulich: hat mich sehr gefreut !!! Aber hey, von Dir hab ich das sogar schon gewusst, denn die Artikel hab ich alle gelesen & das waren vielleicht sogar bisher die, die ich auf Deinem Blog am besten fand. Weiter machen, weil recht hast Du!!!

    Herzliche Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...