Freitag, 15. Februar 2013

Aufgeregt: Fracking Gas und überhaupt


Viele Menschen regen sich über steigende Energiepreise auf, aber kaum einer denkt mal nach, wie man Energie sparen könnte. Da wird mit unnötig großen Autos unnötig oft unnötig schnell gefahren, da werden Häuser und Wohnungen auf 25°C geheizt, damit die Bewohner das ganze Jahr über barfuß und im T-Shirt oder gar nackt rumlaufen können, da wird jede Saison die komplette Garderobe erneuert, weil die alten Sachen ja aus der Mode sind (und mir ist jetzt fast egal, ob die Sachen gekauft oder selbst gemacht werden). Immer wieder wird behauptet, die Wirtschaft müsse wachsen, nur so könne man den Wohlstand sichern. Was soll dieser ganze Quatsch?

Und jetzt wird diskutiert, ob man für die Gewinnung von Gas irgendeine Chemiebrühe unter die Erde presst. Ja klar, versauen wir die Natur einfach immer weiter, ist doch sowieso schon egal. Eins ist sicher: Der Mensch wird irgendwann dabei selbst aussterben, weil er sich seiner Lebensgrundlage beraubt. Der Mensch braucht Luft zum Atmen, Wasser zum Trinken und gesunde, saubere Böden zum Anbau von Lebensmitteln. Aber genau diese Dinge werden vergiftet, um den oben genannten Unsinn zu ermöglichen. Warum merkt das eigentlich keiner? Ich tröste mich immer mit dem Gedanken, dass vor allem die Menschen sich selbst ausrotten. Wenn es so weit ist, kann der Planet sich davon erholen und alles wird gut. Nur schade, dass auch die vernünftigen Leute mit aussterben werden.

Ständig wird gekauft, gekauft, gekauft, die Werbung trichtert uns dauernd ein, was wir kaufen müssen, um schöner, erfolgreicher, glücklicher zu werden. Aber hat uns das ständige Einkaufen jemals wirklich glücklich gemacht? Also mich nicht, es nervt nur. Ich gehe so ungern einkaufen, bin froh, wenn ich mit meiner Familie in Ruhe zusammen sein kann, lesen, spielen, handarbeiten. Und zwar bevorzugt gebrauchte, geerbte und recycelte Sachen!

Aber damit bin ich in meinem Umfeld voll der Freak. Als wäre ich total abartig, dass ich meinen Kindern nicht ständig neue Kleidung und Spielsachen kaufe, sondern die armen Kleinen immer so schäbiges Zeug bekommen und nur so wenig Auswahl haben. Dabei kennt das doch jeder: Je mehr Zeug man hat, desto weniger wird es benutzt, liegt im Weg rum, muss aufgeräumt und gereinigt werden. Viele Kinder, die ich kenne, sitzen in einem Berg von piependen, blinkenden Spielsachen und langweilen sich. Dagegen spielen meine am liebsten "um das Sofa rennen" oder schieben Autos durch die Wohnung oder schauen Bilderbücher an.

Ich denke, so wie alle Hochkulturen irgendwann untergegangen sind, die Römer z.B. wegen ihrer Dekadenz, so wird sich die heutige Menschheit mittelfristig selbst vernichten. Dabei hätten wir wirklich alle Möglichkeiten, um es diesmal besser zu machen.

Kommentare:

  1. Super Post! Das unterschreibe ich sofort!
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Bin ich bei!muß mir auch immer wieder sagen, dass es nicht schlimm ist, wenn mein Sohn nicht alles bekommt, was er will und wenn ich ihm vieles selbst mache und zwar aus gebrauchten Sachen. Und auch in Sachen Auto bin ich sofort dabei. Wir haben immer noch einen Agila - als Familienkutsche mit täglich 100km Arbeitsweg. zund es funktioniert auch.

    AntwortenLöschen
  3. Ich sach jetzt mal nur soviel: ich stimme Dir in jedem einzelnen Punkt zu! Die Leute (Teile der Schwägerschaft, z.B.) halten uns für naive Idioten die es schon noch lernen werden. Weil wir kein Auto haben. Und so. Interessanterweise bin ich schon so aufgewachsen udn es hat weder mir noch meinen Schwestern geschadet und auch meine eigenen Eltern fahren schon so etwa dreißig Jahre gut mit einem ähnlichen Lebensstil. Nun warte ich nur drauf, dass die anderen es endlich begreifen.
    Grüß Dich lieb & ein shcönes Wochenende haben & weitermachen!!!
    Nike

    AntwortenLöschen
  4. *zustimm* und ergänz:

    Warum das so ist..?!
    Weil uns ständig suggeriert wird, dass wir bestimmte Dinge 'brauchen'. Es werden Bedürfnisse vorgegaukelt, wo gar keine sind.

    Wer das macht..?!
    Einige Menschen, die eine Menge Kohle daran verdienen. Angefangen bei der Lebensmittelindustrie, weiter bei der Pharma-Industrie, über die Elektronik-, Automobil-, Textil- .. usw usf-Industrie.

    Uns wird erzählt, dass das Leben so viel schöner sein wird, wenn wir nur dies oder das kaufen.. dass Fleisch 'ein Stück Lebenskraft' sei und wir mit dieser Creme oder jenem Parfum endlich den Mann für' s Leben finden werden (oder unseren eigenen zu einem aufmerksameren machen).. dass unsere Kinder mit diesem Joghurt schlauer werden, mit dieser Schokolade fröhlicher.. wir uns besser und freier fühlen, wenn wir dieses Auto kaufen.. dass unsere Hunde mit diesem Snack auf einmal lustige Kunststücke können - wir wissen zwar, dass dies alles ausgemachter Schwachsinn ist, sind aber in vielerlei Hinsicht nicht bereit, genauer hinzuschauen oder unsere Gewohnheiten zu ändern. Ist ja auch alles sooo unbequem..

    Die meisten haben keinen Bock, sich damit zu beschäftigen, warum es beispielsweise massig Werbung gibt für Milchprodukte, Fleisch- und Wurstwaren, Süßigkeiten - aber keine für Radieschen, Kartoffeln, Kirschen, Mehl oder Zwiebeln. Es gibt eine große Industrie, die sich darauf spezialisiert hat, durch gezielte Manipulation unsere Bedürfnisse zu steuern. Wir sollen denken, dass Zucker, Milch oder Fleisch gesund sind - obwohl es haufenweise Untersuchungen dazu gibt, dass dies nicht stimmt und das Gegenteil der Fall ist (wer dazu mehr wissen will,. kann entweder Tante Google fragen oder auch mal hier gucken:http://www.provegan.info/ Und nur für alle Fälle: Nein, die meisten Veganer sind keine schlechtgelaunten Miesmacher oder missionarischen Gutmenschen, die in ausgelatschten Öko-Pantoffeln körnerspuckend mit dem Finger auf andere zeigen - Veganer haben vor allem etwas gegen Volksverdummung, Ungerechtigkeit, Brutalität und Ausbeutung ;-) Lohnt sich, da mal rein zu gucken..)

    Alle regen sich darüber auf, dass alles so teuer ist oder was weiß ich.. die wenigsten regen sich darüber auf, dass in wenigen Jahrzehnten (die Angaben schwanken zwischen 30 bis 50 Jahren - also in einer absehbaren Zeit!) unsere Meere tot sind und die Regenwälder abgeholzt. Und sehen nicht, was sie ganz persönlich damit zu tun haben.

    Alle finden es soo schlimm, was mit den Kindern in Afrika ist, dass Menschen verhungern oder ausgebeutet werden - und sehen nicht, was sie dazu beitragen.

    Alle möchten keinesfalls dabei zusehen, wie ein Tier umgebracht wird und finden das ganz schlimm und grausam - und dann gehen sie in den Supermarkt und regen sich am Ende noch darüber auf, dass in der Lasagne oder dem Plastikpack ein Stück von 'Black Beauty' oder 'Fury' war statt von einer namenlosen Kuh.

    Wir sind jeden Tag verantwortlich für das, was wir selbst tun oder lassen. Wenn wir das ein wenig auf dem Schirm haben, ist schon eine Menge getan - und ich glaube, das macht unsere Leben schöner, als es ein Parfum oder eine neue Kaffeemaschine je könnte. :-)

    Liebe Grüße - und Danke für's Lesen ;-)
    Anna

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...