Mittwoch, 29. Mai 2013

Me Made Mittwoch: Upcycling-T-Shirt und Reste-Schultertuch



Eine Bekannte meiner Mutter hat mir neulich eine große Tüte mit Kleidung geschenkt. Die Sachen sind alle noch fast neu und viel zu schade zum Wegwerfen. Allerdings passen sie meist von der Größe oder vom Schnitt her nicht zu mir. Aber wozu habe ich eine Nähmaschine? Den Anfang macht dieses gestreifte T-Shirt mit angeschnittenen Ärmeln.


Ich habe das Vorder- und Rückenteil neu zugeschnitten (nach meinem eigenen Schnitt). Für Ärmel hat es leider nicht mehr gereicht. Ich habe meine Jerseyreste durchsucht und das einzige, was von Material und Farbe her passte, war ein Reststück vom Jerseykleid. Ich konnte die Ärmel nur so zuschneiden, dass sie nur in Längsrichtung elastisch sind, sonst hätte der Rest nicht gereicht. Also habe ich sie etwas weiter zugeschnitten.


Passt aber auch so. Vielen Dank an die Spenderin, die ich leider bisher gar nicht persönlich kenne!


Mein ständiger Begleiter in diesem Mai, der sich als November tarnt, ist dieses Schultertuch, das ich mir im Laufe der letzten Wochen aus allen meinen wollweißen Wollresten gestrickt habe. Bei Sonnenschein sieht man zwar die Farbunterschiede deutlich, aber wenn die Sonne scheint, ist es ja so warm, dass ich das Tuch nicht brauche.


Das Muster ist aus dem Buch "Victorian Lace Today", allerdings habe ich die ganzen Schnörkelränder weggelassen.


Ich glaube, ich muss das Tuch noch einmal ordentlich spannen, damit das Muster besser zur Geltung kommt.


Mehr selbst gemachte Kleidung an echten Frauen gibt es beim Me Made Mittwoch!

Kommentare:

  1. Was für ein toll umgestaltetes Shirt. Das muss ja ein Traum sein, wenn man in Vorräten stöbern kann. Das Tuch ist auch genial und ganzjahrestauglich, allerdings hätte ich den schönen Seiten-Abschlussrand wohl auch oben gemacht so als Rahmen für das Kunstwerk.

    Liebe Grüße jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob.
      Oben an dem Tuch habe ich genauso wie an den Seiten kraus rechts gestrickt. Aber es wellt sich leider, weil die letzte Wolle etwas dicker war.

      Liebe Grüße,
      Henriette

      Löschen
  2. das shirt hat du ganz toll lumgeändert!!!!!herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  3. Super. ich stehe total auf Refashioning - das T-Shirt hast du wirklich schön veredelt.

    Und die Farbunterschiede am Tuch finde ich nicht störend, sonst hättest du mit mehreren Knäueln arbeiten müssen und jede Reihe ein anderes, dann wäre es komplett unauffällig. Aber es ist gut, so wie es ist, das "gehört" eben so, fertig.

    Liebe Grüsse
    Ingrid "Couturette"

    AntwortenLöschen
  4. Du bist unangefochtene upcycling- Königin für mich, schaue dir schon eine Weile über die Schulter und finde auch dieses Shirt wieder toll! Lg Verena

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...