Montag, 6. Mai 2013

Blümchen-Monat Mai 2013

Er ist wieder da, der Blümchen-Monat Mai bei Meike von Crafteln!
Und heute ist das erste Treffen.


Neue Nähwerke kann ich jetzt noch nicht zeigen, obwohl ich neulich ja auf dem Markt sogar ein paar Blümchen-Jerseys gekauft habe und auch im Vorrat noch ein paar geblümte Webstoffe darauf warten, verarbeitet zu werden.

Immerhin kann ich mal ein paar ältere Werke zeigen. Allerdings werde ich jetzt keine Bilderflut produzieren. Wer mag, klickt die Links an und kommt so zu den Beiträgen mit Foto.

Kleidungsstücke komplett aus Blümchenstoff (egal ob neu genäht oder Upcycling) sind z.B. dieser Rock, dieses T-Shirt, die Schürze, jenes T-Shirt und diese Hose. Mein allererstes Blümchenkleid, das ich vor über 20 Jahren genäht habe, habe ich schon beim BMM-Finale letztes Jahr gezeigt:


Ich verwende Blümchenstoff übrigens auch gern für Details an einfarbigen Stoffen, so z.B. an meinem Lieblings-2-Bahnen-Rock, meinem Lieblings-4-Bahnen-Rock, diesem T-Shirt, noch einem T-Shirt, und noch einem weiteren T-Shirt. Wenn man keine Blümchen all over will, ist das vielleicht eine Idee?

Bisher kann ich für mich sagen, dass ich mit Blümchen, also kleineren Mustern, viel besser zurecht komme als mit großen Blumen. Das hat aber nichts mit dem floralen Charakter zu tun. Mir geht das mit Karos, Streifen und anderen Mustern auch so. Ich kann kleine Muster gut tragen, große eher selten.

Mehr Blümchen gibt es bei Meike.

Kommentare:

  1. Hallo :-)

    Ich hab auch viel liebe kleine Blümchen,
    schaut auf mir viel süßer aus als große Wascha ;-)
    (kennt man das Wort bei Euch)

    Die Hose ist der Hammer...
    quasi nur 3 Teile!!!! genial.
    Hast das wieder von einer "alten" Hose
    abgenommen?

    Ganz liebe Grüße aus der verregneten Steiermark
    Angelina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob!

      Das Wort "Wascha" kannte ich bisher nicht. Was genau bedeutet es denn?

      Den Hosenschnitt habe ich grob von einer gekauften abgenommen, aber die Außenseite begradigt, damit dort der Stoffbruch liegen kann.

      Löschen
    2. Gerne! :-)

      Ein Wascha oder Woscha ist ein riesiges Ding. Zum Beispiel ein RIESEN Blumenmuster...oder ein RIESEN Hund,...sagen wir zu fast allem was überdimensional ist *lach*
      Ein Woscha ist auch ein Regenguss.

      Super, wie Du alles von anderen Kleidungsstücken abnimmst...aber ich trau mich auch schon ein bisserl :-) Hab schon Shirts genäht! *froi*

      Kann ich Dich dann auch über bloglovin weiterlesen? Denn Google friends connect wird eingestellt...ich glaub im Juni oder Juli.

      Liebe Grüße,
      Angelina

      Löschen
    3. Dann ist ein Wascha also sowas wie ein Oschi, gesteigert ein Riesenoschi.
      Da steht es im Duden:
      http://www.duden.de/rechtschreibung/Oschi

      Man lernt nie aus!

      Mit den Blogdiensten kenne ich mich leider gar nicht aus. Die Blogs, die ich so lese, habe ich auf meinem Blog rechts in der Liste. Muss ich da etwas einstellen, damit Du mich lesen kannst?

      Löschen
    4. *lach*
      dafür kenne ich Oschi nicht :-)

      ich hab auf meinem Blog jetzt das bloglovin logo aktiviert, damit kann dir dann auch jeder weiterfolgen.

      www.bloglovin.com

      einfach anmelden und die verlinken das logo automatisch auf dem blog...das ist praktisch :-)

      glg
      Angelina

      Löschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...