Dienstag, 18. Juni 2013

Alltagshelden-Upcycling-CreaDienstag: Neue Umhängetasche


Aktuelle Mitteilung:
Unsere Halbtagskita hat ab August noch einen Platz frei. Betreuungszeit ist von 8 bis 13 Uhr. Am liebsten wäre uns ein kleines Mädchen, weil in der Gruppe schon mehr Jungs als Mädchen sind. Wer einen Platz sucht, meldet sich bei mir bitte per Kommentar.


Ich habe mal wieder das obere Teil einer ausgemusterten Jeans des Gatten verarbeitet.


Hinzu kamen ein zerkratztes Tischset der Schwester vom anderen Ende der Stadt und ein Stück Tischdecke der Schwiegercousine, aus dem ich schon eine Kuschelrolle, ein Kissen und eine Kinderhose  (die inzwischen genau die richtige Länge hat) genäht habe.


Das Ergebnis ist eine Umhängetasche nach eigenem Entwurf, denn meine alte zerfällt demnächst - nach mehr als zehn Jahren im Dauereinsatz - wahrscheinlich nicht nur in ihre Bestandteile, sondern komplett zu Staub. 


Auf die eine Seite habe ich einen Rest vom Blümchenrockstoff von Hand appliziert. Ich hatte keine Lust, die Hosentasche abzutrennen, das Herz mit der Machine aufzunähen und dann die Tasche wieder anzunähen. Von Hand ging es einfach viel schneller, auch wenn es wahrscheinlich nicht ganz so lange hält. Aber dann kann ich ja was Neues draufnähen, immer passend zum aktuellen Lieblingsrock oder so. ;-)


A propos, auf der anderen Seite habe ich einen Rest vom Lieblingscordrock appliziert.



Die Hosentaschen außen sind sehr praktisch für Taschentücher, Einkaufszettel, Stift etc. Die Unhängetasche ist übrigens ungefähr 30 cm hoch, 30 cm breit und 10 cm tief. Aus dem Tischset habe ich zwecks Stabilität einen passenden Boden zugeschnitten und mit Stylefix zwischen Außenstoff und Futter geklebt.


Die Tasche hat innen mehrere kleinere Fächer, die ich mit Webband benäht habe.


Hier die Unterteilung für Portemonnaie und Telefon.


Der Träger ist ungefüttert, funktioniert bei dem festen Stoff aber auch so. Abgesteppt habe ich ihn mit meinem Lieblingszierstich in pink, passend zum Reißverschluss. Mir war danach, Girly-Farben dezent einzusetzen.
Besonders stolz bin ich, dass ich es geschafft habe, Trageriemen und Seitenteil aus einem Stück zu machen. Glaubt mir, mein Gehirn hat echt gequalmt, als ich mir überlegt habe, in welcher Reihenfolge ich dazu welche Teile wie aneinander nähen muss. *puh* 


Auch auf der Innenseite ist alles ordentlich verarbeitet. *freu*



So sieht sie gefüllt aus. Das Buch lese ich zurzeit übrigens tatsächlich. Dass es farblich passt, ist echt reiner Zufall. Und wie man sieht, ist noch viel Platz für all die Dinge, die ich im Laufe des Tages so einstecken muss, wenn das große Kind in der Kita gebastelt hat oder wir spontan einkaufen gehen.



Eigentlich brauchen wir den Kinderwagen kaum noch. Aber das kleine Kind war heute wegen der Hitze so schlapp, dass ich ihn doch noch einmal bemüht habe. Und siehe da: Die neue Tasche passt auch hier gut.


Ich mag sie. Hoffentlich hält sie mindestens so lange wie ihre Vorgängerin.
Ein Tragefoto gibt es morgen.

So, jetzt verlinke ich das ganze bei Meertje, dem Creadienstag, dem Upcyclingdienstag und bei Robotis Alltagshelden, danach schau ich mal, was die anderen dort heute für tolle Sachen zeigen.

Kommentare:

  1. Toll, eine sehr witzige Ideee!
    lg Carina

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Tasche. ich staun immer wieder wie verschieden all diese Recycel-Taschen werden. Ich muß dringend auch mal eine machen.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Super Tasche! Was mein Herz aber richtig höher schlagen lässt, ist das kleine Täschchen mit Retro-Blumen-Muster IN der Tasche. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kleine Täschchen kannst Du hier noch mal genauer angucken, wenn Du magst. Ich habe da immer Kaugummis, Traubenzucker, Bonbons etc. drin:
      http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2013/04/creadienstag-schwarzwald-taschchen.html

      Löschen
  4. Eine super Tasche! Perfektes upcycling! ;)
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee gefällt mir ...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Henriette,
    Du bist ja für mich tatsächlich ein leuchtendes Vorbild, Du kannst einfach aus allem etwas machen, das bezieht sich nicht nur auf heute und die coole Tasche. Großartig ist das. Und immer sind Deine Werke nützlich und integrieren sich in Euren Alltag. Hut schwungvoll ab!

    Die Liebe zum Detail bei Deiner Tasche gefällt mir diese Woche ganz besonders, heimlicher Favorit ist das lila Herz.

    Natürlich treffen wir uns nächsten Dienstag nochmal, hoffentlich haben das auch alle richtig gelesen, sonst lassen einfach wir 2 virtuell die Korken knallen :-)

    Ganz liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...