Montag, 10. Oktober 2011

Nachgereicht: Sommerschlafsack für das Baby


Bis vor ein paar Monaten hatten wir nur einen einzigen richtig dünnen Schlafsack mit Ärmeln für ganz heiße Sommernächte. Da man diesen ja ab und zu waschen muss, habe ich einen zweiten genäht. Der Vorteil bei dieser Form mit Ärmeln ist, dass man dem Baby nur einen Body mit kurzen Ärmeln oder gar nur mit Trägern anzuziehen braucht. Der Schlafsack ist luftig und bedeckt doch den ganzen Körper bis zu den Handgelenken. Zur Not könnte man das Baby auch nur mit einer Windel bekleidet in diesen Schlafsack einpacken, wenn der Sommer noch wärmer ist.

Ich habe ihn aus zwei alten T-Shirts des Gatten genäht, eins war schwarz und eins weiß. Der Reißverschluss stammt von einem alten Sofakissenbezug.

Jetzt ist der Sommer endgültig vorbei und der Schlafsack auch längst viel zu klein. Jetzt kommt er in die Kiste zusammen mit so vielen anderen Sachen, die schon zu klein sind. Hach, die Kinder werden sooo schnell groß. *schnief*

Kommentare:

  1. Ich finde es super, was für tolle Sachen Du aus gebrauchten Dingen zauberst! So sparst Du bestimmt eine Menge.

    Liebe Grüße,
    Reini

    AntwortenLöschen
  2. Der gefällt mir auch total gut!
    Beste Grüße und einen schönen Tag für Dich von Nina

    AntwortenLöschen
  3. Das nenne ich mal super upcycling.

    lg aus Tirol
    creat.ING[dh]

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit den T-Shirts gefällt mir gut!!!
    Jetzt für den Winter hatte ich auch schon an einen Schlafsack aus einem alten Pullover gedacht...

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Henriette,

      der Schlafsack ist fertig: http://loh-la.blogspot.de/2014/11/strickjacke-wird-schlafsack.html

      Vielen lieben Dank für Deine inspirierenden Tipps!

      Liebe Grüße
      Lara

      Löschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...