Freitag, 28. Februar 2014

"...und ich will dir fressen!"*





Seit Montag habe ich jede "freie" Minute an diesem Kostüm gewerkelt. Da wurde das große Kind nämlich überraschend von einer Kitafreundin zu ihrer Faschingsparty am morgigen Samstag eingeladen. Urgs, ich dachte, ich könnte gemütlich am Wochenende die Kostüme für Dienstag nähen. Also musste ich einen Zahn zulegen bzw. einen Zacken. ;-)



Zuerst mussten wir uns mal überhaupt für ein Kostüm entscheiden. Um diesen Prozess abzukürzen, habe ich einen Meter grünen Samt und alle roten Jersey- und Jeansreste sowie Bündchenware zusammen gekramt und dem Kind gezeigt. Es war sofort begeistert von meinem Vorschlag, daraus ein Drachenkostüm zu nähen.


Grundlage ist Schnabelinas JaWePu, der sich ja schon für uns bewährt hat. Das Rückenteil habe ich zu einem "Schwanz" verlängert. An Kapuze, Ärmeln und Rücken habe ich rote Zacken in der Naht mitgefasst. Diese Zacken mussten natürlich vorher genäht, geschnitten und umgekrempelt werden. Das Umkrempeln hat ewig gedauert. Ich habe es nebenbei gemacht, wenn ich mit den malenden oder bastelnden Kindern am Tisch saß. An Kopf und Rücken habe ich die Zacken wie Sägezähne geformt, an den Armen habe ich sie dreieckig gemacht.


Jersey lässt sich übrigens viel besser zu Zacken verarbeiten, aber aus Jeans stehen sie besser.


Die Kapuze ist mit schwarzem Jersey gefüttert, der von einem alten T-Shirt von mir stammt. Den Halsausschnitt musste ich deutlich vergrößern, aber das ist bei uns ja immer so. Weil der Samt unelastisch ist, habe ich den JaWePu eine Größe größer zugeschnitten. Jetzt kann das Kind ihn gerade so anziehen, denn es hat nicht nur meinen großen Kopf, sondern auch meine breiten Schultern geerbt. Jetzt sind zwar die Ärmel etwas zu lang, aber das könnte ich sogar noch korrigieren, wenn ich wollte. Will ich aber nicht. Ich will jetzt eine Weile mal keine grünen Krümel mehr sehen.


Ich freu mich, weil... 
- das Ungetüm Kostüm rechtzeitig fertig ist
- es dem Kind gefällt
- ich alle Zutaten im Vorrat hatte, den ich dadurch ein wenig abbauen konnte
- sogar ein wenig Upcycling dabei ist
- das Kind das Kostüm nicht nur einmal, sondern zweimal anziehen wird
- das kleine Kind schon gesagt hat, dass es das Drachenkostüm zu Fasching tragen will, wenn es dem großen Kind zu klein geworden ist (also nächste Woche nächstes Jahr).

Das Kind freut sich über das Kostüm und über die Einladung zur Party.

Bei so viel Freude ist dies mein heutiger Beitrag zum Freutag. Und als DIY hüpft es außerdem rüber zu art.of.66 und Lady-DIY.


-----------------------------------------------------

*Wer kennt noch Poldi aus "Hallo Spencer"?

Kommentare:

  1. Cool!!! Gefällt mir wahnsinnig gut, für nächstes Jahr vorgemerkt. Für dieses Jahr reichts mir mit Kostümen werkeln... Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht super aus!!! So ein tolles Kostüm, das Kind wird bestimmt neidische Blicke ernten :-)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar, was für ein süßer Drache. Da muss er aber eher aufpassen, dass er nicht gefressen wird!

    AntwortenLöschen
  4. Na klar kenn ich Poldi!!! ;-)
    Und ich hab hier auch einen, denn auch ich habe fleißig an einem Drachenkostüm gewerkelt!! Bei mir komplett aus Fleece, damit es auch bei kalten Temperaturen Straßenkarneval-geeignet ist. Und die Zacken stehen daraus auch super!! ;-) Und was denkst Du wie groß meine Freude war, als am Tag als das Kostüm fertig war die Info aus der Schule kam, dass alle Kinder als Indianer verkleidet kommen sollen?! *grmpf... Naja, für zwei Fastnachtszüge wird der Drache trotzdem noch rausgelassen! :-)
    Ganz liebe Grüße und lass Dich nicht fressen!!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Zweierlei Zacken... ich bin beeindruckt. Das Kostüm ist echt toll geworden und sieht darüberhinaus auch noch bequem aus.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Boah, das ist einfach spitze!!!!!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  7. Ach, das ist ja ganz toll! In dem Kostüm wäre ich als Kind sicher super stolz gewesen.
    Aber ich nähe mir dann aus meinem Samt doch lieber ein Kleid ;-)
    Dass der dolle krümelt, habe ich mir schon gedacht. Der war schon ordentlich verflust, als ich ihn daheim aus der Tasche gezottelt habe. Aber die Farbe ist sooo schön. Der darf aber noch eine Weile liegen. Jetzt kommt erstmal der Frühling.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Schön,dass Du dabei bist... :0) Viel Glück für die Verlosung und liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...