Dienstag, 21. Februar 2012

Eine neue Tasche für unser Angelspiel


Passend zum Creadienstag und Upcycling-Dienstag zeige ich heute unsere neue Angelspieltasche. Das Spiel war bisher in einem schmalen, sehr knapp bemessenen Karton untergebracht, mit dem sich das große Kind beim Einräumen immer sehr schwer getan hat. Da musste dringend etwas anderes her! Ich wollte sowieso schon lange mal diese Anleitung ausprobieren.



Also habe ich ein altes Kalenderblatt (Upcycling!) genommen und ein Schnittmuster gebastelt,


einen alten Kissenbezug zerlegt


und noch einen anderen Kissenbezug zerlegt.


Diese Reste von der Lätzchenproduktion sehen doch irgendwie fischig aus oder?



Reste in Form geschnitten, auf den Außenstoff appliziert, einen Mund gestickt und einen Knopf als Auge angenäht.


So sieht die Tasche von vorn aus.


Das ist die Rückseite.
Den Klettverschluss kann man leider kaum erkennen.
Klett ist super, das können auch kleine Kinderhände öffnen und schließen.


Jetzt kann das Kind auch ganz allein das Spiel einpacken.
So einfach ist das Delegieren von Arbeiten!

A propos delegieren: Kann mal jemand da draußen bitte den Schnee abschalten?


Nein, das sind zum Glück keine Eiszapfen, die vom Himmel fallen. Meine Knipse ist einfach nicht schnell genug, den rieselnden Schnee einzufangen.


Finde den Unterschied!


Der letzte Farbtupfer im Garten wird vom Schnee erobert.
Aber die Mühle dreht sich tapfer weiter im Wind. Oder unter der Schneelast?

Kommentare:

  1. Schicke Angeltasche - meine Mädels tun sich trotz vieler Taschen immer schwer mit dem Aufräumen *seufz*

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. ich fand ja, dass die übriggebliebenen Stoffreste aussahen wie Konchen.. und dachte dann im Recylcling an Hundespielzeug :)

    Aber das ist wohl nur meine Konditionierung.

    Liebe Grüße von anderen Ende der Stadt

    AntwortenLöschen
  3. Ich wollte gerade schreiben, wo ihr zum jetzigen Zeitpunkt Schnee hernehmt ... hab aber Gott sei Dank nochmal auf´s Datum geschaut! :-)

    Die Tasche sieht schick aus und besser kann Recycling nicht stattfinden!

    Einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hier verkommt nichts. Sogar ältere Posts werden genutzt. *grins*

      Löschen
  4. Der Schnee hat mich heute, am 26. Juni 2012 doch sehr verwirrt und erstmal an mir und der Welt zweifeln lassen, bis ich glücklicherweise entdeckte, dass es sich um einen älteren Post handelt...
    Die Resteverwertung vom Lätzchenverschnitt finde ich famos! So wird ja wirklich nichts weggeworfen... Eine Art "Beschäftigungstherapie" gibt es heute auch bei mir... Mütter müssen sich eben nur zu helfen wissen ;-) Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Henriette,
    wieder einmal bin ich begeistert von Deinem omnipräsenten Upcycling. Toll.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...