Sonntag, 19. Februar 2012

7 Sachen am 19. Februar 2012

Eine tolle Idee von Frau Liebe:
Immer wieder sonntags 7 Bilder von 7 Sachen, 
für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. 
Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.


Geschnetzeltes mit Gemüse und Frischkäse gebraten.
Der Gatte nimmt davon immer viel Fleisch und wenig Gemüse, bei mir ist es umgekehrt.
Ich bin ja Werktagsvegetarierin und brauche auch am Wochenende nur wenig Fleisch.


Brühe aus Knochen gekocht.


Geblättert.
Ich hatte damals überlegt, mir diese Hefte zu kaufen, als es sie am Kiosk gab, und mich dagegen entschieden. Aber inzwischen habe ich so viele tolle Socken auf anderen Blogs gesehen, die aus "In 80 Socken um die Welt" stammen, dass ich die Hefte doch haben wollte. Zum Glück gab es sie gerade neu zum Normalpreis beim bekannten Online-Auktionshaus.


Socken gestrickt. Allerdings mal wieder das 08/15-Modell.


Waschmaschine, Trockenständer und den neuen Trockner benutzt.
Nach langer Diskussion haben wir uns jetzt so ein Teil angeschafft.
Wir finden es nämlich besser, die Wäsche mit Ökostrom zu trocknen als mit Heizungsluft, die durch Verbrennen von Öl erzeugt wird, und dabei noch Schimmel im Bad zu provozieren.
Ja, wir haben auch schon im Winter die Wäsche auf dem Balkon getrocknet, aber das verbraucht auch eine Menge Heizungswärme, wenn wir den eiskalten Trockenständer wieder reinholen.
Im Sommer hänge ich die Wäsche wieder auf den Balkon. Aber solange wir heizen, dürfen jetzt mal alle Klamotten des Gatten sowie Handtücher, Waschlappen und Bettwäsche eine Runde warm geflauscht und entfusselt werden. Bei meinen eigenen Sachen (vor allem den selbst gestrickten und genähten) bin ich noch vorsichtig.


Verpackungen in einer Windeltüte gesammelt und in die gelbe Tonne geworfen.
Hm, jetzt mit dem Trockner könnten wir mal über Stoffwindeln nachdenken. Bisher kamen die für uns nicht infrage, weil wir wasch- und trockentechnisch am Limit waren.


Mit dem großen Kind lustige Sprungschanzen für Autos und Eisenbahnen gebaut.

Und was hast Du heute mit Deinen Händen gemacht?

Kommentare:

  1. Diese Sprungschanzen haben wir früher auch immer gebaut. Das macht echt Spaß damit. Ein Trockner ist schon was feines ;-)

    Liebe 7 Sachen Grüße

    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Oh ein Trockner, das wäre hier auch ein Luxus den ich gern hätte. Wir sind aber gerade erst umgezogen und da ist das Budget ein bissl knapp! :) Aber vielleicht im nächsten Winter, denn im Frühling/Sommer wird auf dem Balkon getrocknet (den wir vorher auch nciht hatten).

    LG,
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde diese Serie ja super. Diese Sammlung interessanter Bilder, das lese ich immer gerne.
    Was ich totaal doof finde, ist die Ausdrucksweise "Ich habe etwas mit meinen Händen gemacht". Noch schlimmer finde ich den Ausdruck "mit den Händen gestalten". Das klingt so, als wäre es was unnormales, die Hände zu benutzen. Als wäre das was, was man "eigentlich mal wieder öfter machen sollte". Ich bin ja Handwerkerin und mache eher zuviel mit den Händen. Ich sollte sie eher mal öfters in den Schoß legen. Vielleicht sollte ich die Serie übernehmen und für mich umdrehen: 7 Dinge, die ich nicht mit den Händen gemacht habe ;-) oder "Guck mal Mama, ohne Hände!"
    Aber da fällt mir glaub ich, wenig ein. Doch.. zumindest paar Dinge, wo die Hände nicht die Hauptrolle spielen: Quatschen, Lesen, Wandern, Fahrradfahren, Glotze gucken, ins Museum gehen, Qi Gong..
    Aber wie gesagt, ich gucke mir trotzdem gerne die Bilder zu dieser Serie an.

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...