Freitag, 2. September 2011

Autositzdings


Das große Kind tritt immer gegen die Rückseite des Beifahrersitzes. Auf die Dauer wird der Sitz dadurch nicht nur schmutzig, sondern auch zerkratzt. Deshalb habe ich ein Schutzdings genäht, in dem man gleich auch eine Trinkflasche, ein Buch usw. unterbringen kann.

Den blauen Stoff kennt Ihr von hier. Gegen ein schlaffes Zusammensacken habe ich das Dings mit einem alten Badelaken gefüttert, das ich doppelt gelegt habe.

Was wie Schrägband aussieht, ist einfach nur 
der doppelt nach außen umgeschlagene Stoff.

Kommentare:

  1. Was für ein praktisches Teil! Das ist direkt im Hinterkopf abgespeichert für die Zeit, wenn mein Bauchkrümel mal ein Kleinkind ist!
    Leider musste ich die Linkparty heute noch einmal neu aufsetzen, weil ich in den Einstellungen was falsch gemacht habe. Wäre super, wenn Du Dich noch einmal eintragen würdest!

    Liebe Grüße,
    Reini

    AntwortenLöschen
  2. Ist eine tolle Idee und sicher sehr praktisch!
    LGS

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    super Sache, nicht nur, um den Sitz zu schonen, die Dinger sind gekauft richtig teuer. Und oft nicht halb so schön.
    Beste Grüße und einen schönen Tag von Nina

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar. Viel besser als so ein blödes, gekauftes Plastikdingens: man sucht sich die Farbe aus, es ist waschbar, die Größe der Taschen kann man dem vorhandenen Spielzeug/Trinkflasche anpassen und man hat ein paar alte Sachen, die weiter genutzt werden können.

    So macht Recycling doch Spaß, oder?!

    LG, Kirstin

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Idee... das problem mit de tretenden Kindern kennt wohl jeder! ;) Ich glaube ich brauch früher oder später auch so ein Ding! :) GLG Nina

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...