Montag, 26. September 2011

Longsleeve... oder doch eher Pyjamaoberteil???

Das muss ich ja dringend noch nachreichen, denn es ist noch auf der alten Nähmaschine entstanden:
Ich habe ein Longsleeve, das ich sehr gern trage, aber leider sind die Ärmel etwas zu kurz. Und ich besitze es schon so lange, dass es schon an mehreren Stellen ausgebessert ist. Also habe ich mir per Abzeichnen (siehe auch gestern) aus zweierlei Jersey ein neues genäht und dabei die Ärmel verlängert. 


Leider habe ich beim Zuschneiden nicht aufgepasst und die Ärmel ohne Nahtzugabe zugeschnitten, also zu kurz. So was Doofes! Was nun? Ganz einfach: Bündchen basteln. Gesagt - getan. Insgesamt bin ich mit dem Endergebnis ja ganz zufrieden, aber es sieht irgendwie so nach Schlafanzug aus. Was meint Ihr?


Der Gatte sagte nur: Näh doch noch eine Hose dazu und trag es nachts.
Könnte ich machen, aber Pyjamas habe ich genug. Ich brauche doch was für tagsüber für den Herbst.

Der lila Stoff ist ein Wolle-Baumwolle-Gemisch und war ursprünglich (äh so vor über 15 Jahren?) mal rosa *brrrr*. Vor einigen Jahren (hmmm so etwa 10?) habe ich ihn mit blauer Stofffarbe behandelt und es ist dieses lila Melange entstanden. Nach sechs Umzügen, bei denen ich ihn mitgeschleppt habe, habe ich ihn jetzt also endlich mal angeschnitten.
Der dunkelblaue Jersey ist ein Rest, den ich mal billig im Kaufhaus erstanden habe, um einen zu kurzen Pyjama des Gatten an Ärmeln und Hosenbeinen zu verlängern. Hm, vielleicht kommt daher dieses Gefühl, dass das Shirt ins Bett gehört?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...