Dienstag, 8. Januar 2013

Segelboot-Kissen


Vor langer langer Zeit, als ich noch keine Stickmaschine besaß, habe ich dieses Segelboot freihand mit meiner alten Billig-Nähmaschine gestickt. Ich hatte auf Youtube ein Tutorial gesehen und wollte das einfach mal ausprobieren. Vom Ergebnis war ich zwar nicht so besonders begeistert, aber wegwerfen wollte ich es auch nicht. Seither lag das Werk rum, wurde am Nähtisch von links nach rechts und von rechts nach links geschoben. Bis das große Kind es neulich fand und ganz begeistert sagte: "So ein Schiff will ich auch mal haben. Am liebsten auf meinem Pullover." Hmmm, Pullis hatte ich gerade nicht geplant. Aber hier lag noch ein kleines Kissen, das mir meine Mutter vor ein paar Wochen mitgebracht hatte mit den Worten: "Kannst du das gebrauchen? Bei mir liegt es nur rum."
Also habe ich ich aus einem Stück Vorhang von der Schwiegercousine (aus dem ich auch schon diese Hose genäht habe) einen Kissenbezug genäht. Das große Kind hat dabei genau festgelegt, wo das Boot appliziert werden soll, hat die Knöpfe ausgewählt, ihre Anzahl und auch ihre Positionen bestimmt. Beim Zusammennähen habe ich versehentlich links auf links genäht, sodass die versäuberten Kanten außen lagen. Ich wollte die Nähte schon wieder auftrennen, da warf sich das große Kind dazwischen und sagte: "Nein, ich will das so. So mag ich das!"


Und ich muss sagen, diese außenliegenden versäuberten Kanten geben dem Kissen erst den richtigen Pfiff. Jetzt dient es tagsüber als Spielzeugboot und fährt tutend durch die Wohnung. Nachts liegt es im Arm seines stolzen Designers. Ein voller Erfolg!

Kommentare:

  1. Die Applikation ist doch cool! Finde oft haben die Freihand-Sachen mehr Charme als die glattgebügelten Stickmaschinen-Sachen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Kissen!! Ich sag ja auch immer - man muss die Jungs designen lassen. Mein fünfjähriger Großer bestimmt auch immer gerne Schnitte und Stoffkombis und jedesmal bin ich begeistert von dem Ergebnis! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das Kissen sieht toll aus. Ich nähe auch manchmal streng nach den Regeln meiner Kinder :)
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  4. Dein Kind weiß was gut ist!
    Wegen der Küchenfrage: such mal bei Steffi von Herzekleid, die hatte da mal ne super tolle Idee gezeigt, die ich alternativ zu dieser gemacht hätte. Ihre Version war quasi faltbar! Und für draußen kriegt der Lütte im Sommer nen Kindergrill, ich hab da diverse schöne diys durchs Netyz schwirren sehn.
    Grüß Dich lieb
    Nike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Henriette,
    das Kissen ist super und die Außennähte echt der Clou.
    Sei ganz lieb gegrüßt und die besten Wünsche für 2013 gibt es gleich mit.
    Nina

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...