Sonntag, 16. Dezember 2012

7 Sachen am 3. Advent 2012


Eine tolle Idee von Frau Liebe:
Immer wieder sonntags zeige ich 7 Bilder von 7 Sachen, 
für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. 
Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.



Brot in Scheiben geschnitten (bzw. gesägt, es war schon ganz schön hart) und eingefroren. Wir legen die Scheiben immer etwas versetzt in die Tüte, weil sie dann im gefrorenen Zustand einfacher zu trennen sind. So nehmen wir immer nur so viele Scheiben aus dem Gefrierer, wie wir gerade brauchen. Die Tüten benutzen wir mehrfach.



Der MamS hat inzwischen eine Kegeltanne (?) im Garten gefällt, die wir dieses Jahr als Christbaum benutzen werden. Sie musste eh weg, weil sie den Weg zum Wasseranschluss versperrte. Unsere Vorgänger hier haben ohne Sinn und Verstand immer wieder Zeug gepflanzt, wo sie gerade Lust hatten, so richtig schlau war das leider oft nicht: z.B. direkt am Fuß der Treppe oder genau am Gartenzaun zum Nachbarn. *Kopfschüttel*
Ich durfte den Christbaumständer aus dem Keller holen und beim Aufstellen helfen.



Mandarinen geschält und gegessen.


Gastbeitrag: Das kleine Kind sitzt gern auf dem Sofa, schaut Bilderbücher an und benennt die Tiere: "Maus. Maus. Maus. Ente! Katze, Wau-Wau. Swein." Ist das Buch "ausgelesen", sagt es: "Buch zu Ende. Neues hol'n!" Dann trägt es das Buch zurück ins Kinderzimmer und holt ein neues.




Drei Kerzen angezündet.



Einen Zettelblock aus Altpapier genäht.
(Hier habe ich eine Anleitung geschrieben, wie ich das genau mache.)



Für das große Kind gestrickt. Es hat gerade sehr interessante Farb-Vorlieben. Ich wäre im Leben nicht darauf gekommen, gelb und lila zu kombinieren. Aber es sieht doch ganz nett aus, finde ich.

Kommentare:

  1. Der Weihnachtsbaum sieht aber vielversprechend aus - so richtig schön buschig. =)

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du aber ein sehr ordentliches Kind :)
    Die Sache mit dem Brot machen wir fast genauso.
    Bei Frau nliebe habe ich gelesen, dass du einen Weihnachtsbaumersatz suchst - hier mein Tipp: eine Zimmertanne.
    Wir haben unser Bäumchen nun schon das dritte Jahr. Sie wächst langsam und wird immer schöner. Das ganze Jahr über mag sies gern hell und eher kühl - nicht zu viel Heizungsluft ( die zwei Wochen um Weihnachten herum hält sie aber schon aus), im Sommer auch gerne draussen im Schatten. Ansonsten sehr pflegeleicht.
    Cielleicht ist das ja was für euch?!
    Lg Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, danke für den Tipp!

      Das "ordentliche Kind" setzt sich manchmal auch gern vor das Bücheregal und zieht nach und nach alle Bücher raus und wirft sie auf einen Haufen. *seufz* Umso mehr genieße ich die ordentlichen Momente...

      Löschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...