Samstag, 4. Oktober 2014

Nicht fertig gelesen: "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" von Michael Winterhoff




Der volle Titel lautet: "Warum unsere Kinder Tyrannen werden. Oder: Die Abschaffung der Kindheit". Das Buch ist schon einige Jahre alt und inzwischen haben die meisten sicher schon davon gehört oder es sogar gelesen. Neuich fiel es mir in der Bücherei in die Hände, also lieh ich es aus, weil wir zurzeit auch ein paar Probleme haben.

Die Schrift ist groß, die Seiten sind dick, da fällt es kaum auf, dass das Buch nicht einmal 200 davon hat. Aber okay, man kann auch in wenigen Worten viel sagen. Bei diesem Autor ist es leider nicht so. Die ganze Zeit heißt es: "Das Problem ist nicht die Erziehung, sondern die Psyche der Kinder."* Und nu? Soll man jetzt resignieren und sagen: "Es liegt an der Psyche, ich kann da nichts machen." Oder soll man die Psyche der Kinder ändern? Aber wie? Darüber schweigt sich der Autor leider (in diesem Buch) aus. Dabei wäre es so einfach. Schließlich werden viele Fallbeispiele angeführt, die erst scheinbar wertfrei erzählt werden, gefolgt von der Analyse der unreifen Psyche des Kindes und dem Fehlverhalten der Erwachsenen. Hier müsste man einfach nur zeigen, was im jeweiligen Fall zu tun ist, um dem Kind zu helfen, eine altersgemäße Psyche zu entwickeln, indem es z.B. lernt, Frustration zu ertragen wie in der Geschichte mit dem imaginierten Muffin.

Der Grundgedanke des Buches ist dabei ja gar nicht so verkehrt. Eltern von heute geben die Verantwortung an die Kinder ab. Sie machen die Kinder zum Partnerersatz oder Freund, wollen um jeden Preis geliebt werden. Und das ist falsch. ABER. Jeder vernünftige Mensch weiß doch, dass man mit konstruktiver Kritik zum Ziel kommt, nicht mit negativem Gemecker und Gejammer.

Bis zum Ende des zweiten Kapitels habe ich durchgehalten. Dann habe ich einen Blick ins Inhaltsverzeichnis geworfen und gesehen, dass es immer so weiter geht. Also habe ich noch das Fazit am Ende des Buches gelesen und gesehen, dass da auch nur wieder steht: "Mit Erziehung kann man da nichts machen, es liegt an der Psyche. Ich will hier keine Ratschläge geben. Ich will, dass die Menschen sich des eigentlichen Problems bewusst werden."* Wie gut, dass ich mir den Mittelteil erspart habe.

Zum Zusatz "Die Abschaffung der Kindheit" muss ich sagen: Ich sehe es genau anders herum. Viele Erwachsene wollen heute nicht erwachsen sein. Sie kleiden sich wie Teenager, spielen den ganzen Tag auf dem Handy oder Computer herum, essen zu viel Junk und drücken sich vor jeder Verantwortung. Das Problem ist also nicht die Abschaffung der Kindheit, sondern die unendliche Ausdehnung derselben.

*Nicht wörtlich zitiert, sondern mit meinen eigenen Worten wiedergegeben.

Hast Du das Buch auch gelesen?
Bist Du anderer Meinung?
Über einen regen Austausch in den Kommentaren würde ich mich freuen!


Kommentare:

  1. Liebe Henriette,

    aus beruflichen Gründen steht dieses Buch in meinem Regal. Ich habe es mal geschenkt bekommen und bisher nicht gelesen, aber nach Deiner Beschreibung sieht es perspektivisch auch nicht so aus, als würde sich daran zeitnah etwas ändern. Gerne hätte ich mitdiskutiert, aber leider leider ...

    Allerbeste Grüße sendet Dir Nina und drückt Dich feste.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, auch wenn es mit etwas Verspätung ist, ich habe deinen Beitrag mit Begeisterung gelesen!

    Das Buch habe ich selbst nicht gelesen, aber es stand auf meiner Liste, nach deinem Beitrag nicht mehr! Das kann ich mir ersparen!

    Ich finde es unfassbar soviel unsinn zu schreiben! Ich gebe dir voll und ganz recht, die Eltern geben immer mehr Verantwortung ab und m. E. auch die Lehrer! Erschwerent für unsere Kinder kommt aber noch hinzu das sie kaum noch Kinder sein dürfen. Sie müssen funktionieren und dürfen niemals "Launen" haben!

    Da wird der selbstbewusste Junge ganz schnell zum ungeliebten (von den Lehrern) Schüler, weil er eben auch mal seine Meinung sagt. Und wir reden hier nicht von Beleidigungen! Wenn Jungs sich raufen geht das heute garnicht mehr!

    Das finde ich kann doch einfach nicht sein!
    Oh über dieses Thema könnte ich jetzt sehr lange Schreiben...aber ich mach jetzt hier mal nen Punkt!

    LG Schnittchen

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...