Dienstag, 28. Oktober 2014

Mit Jersey-Resten gerettet


Wer hier schon lange mitliest und ein sehr gutes Gedächtnis hat, erinnert sich an dieses Langarmshirt. Es hatte ein Loch und ich habe versucht, es mit einer gestickten Eule zu reparieren. Leider gaben die Fasern rings um die Eule im Laufe der Zeit immer weiter auf und es bildeten sich viele neue, kleine Löcher. Außerdem hatten die weißen Ärmel ein paar Flecken, die auch nach vielen Wäschen hartnäckig an Ort und Stelle blieben.


Also habe ich die Ärmel herausgetrennt und durch Ärmel von diesem Shirt, das ich neulich gezeigt habe, ersetzt. Den unteren Teil des Shirts habe ich abgeschnitten und durch ein Patchwork aus Jersey-Quadraten ersetzt. Diese Quadrate stammen von intakten Stücken des abgeschnittenen Teils, von eben jenem neulich recycelten Shirt und anderen ausgeschlachteten Kleidungsstücken.


Ich habe einfach die Quadrate unter Beachtung des Fadenlaufs (sagt man so eigentlich bei Jersey? Ich würde das eher "Maschenverlauf" nennen) zu zwei Streifen aneinander genäht, die Streifen zu Ringen geschlossen und dann nacheinander unten an das Shirt angenäht. Zuletzt habe ich mit der Zwillingsnadel den Saum genäht.

Schönes Shirt gerettet, Upcycling-Reste verwertet und es sieht viel aufwändiger aus, als es ist. So mag ich das!


Dieses Werk macht bei folgenden Linkpartys mit:



Kommentare:

  1. Sehr cool Idee! Das werd ich mir direkt mal merken, bei uns gibts nämlich auch immer wieder Shirts die aus unerfindlichen Gründen Löcher bekommen, undefinierbare Flecken oder ähnliches haben. *lach* Kinder eben. Aber so ist es echt ne coole Idee das ganze wieder zu retten und auch aufzuwerten!

    Vielen Dank für den Tipp!

    LG Schnittchen

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe ja solche Upcycling-Sachen! Da kommen immer coole neue Sachen bei raus, wie auch dieses schicke Shirt! Würd ich auch selber anziehen!
    LG Mel von ninonos.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Henriette,
    das Patchwork-Ding finde ich so großartig. Wow.
    Sei feste gedrückt von Nina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Das ist leider oft ein Problem. Ein Loch wird geflickt und daneben entstehen 4 neue Löcher.

    Eine super Lösung mit dem anderen Stoff!

    Danke fürs Verlinken zu meiner Linkparty "Fix it - reparieren ist nachhaltig".

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...