Donnerstag, 10. Oktober 2013

Die Sache mit dem Reißverschluss



Heute früh auf dem Weg in die Kita hat das große Kind den Reißverschluss seiner Jacke geschrottet. Einmal zu fest dran gezogen und Peng! war der Reiter zerbrochen. Und nu? Wieder zurück gehen und eine andere Jacke anziehen? Dann kommen wir zu spät. Naja, die Zähnchen hielten die Jacke ja noch zusammen. In der Kita habe ich gefragt, ob für heute ein Ausflug geplant sei. Dann hätte ich eine Ersatzjacke geholt. Ich will ja nicht, dass mein eh schon verschnupftes Kind stundenlang im Regen mit offener Jacke herum läuft. Es war aber kein Ausflug geplant. Glück gehabt.

Zuhause habe ich zuerst online nach einem Ersatzreiter gesucht, aber keine gefunden. Es gibt so Hightechteile zum Auf- und Zuklappen, aber die Kosten 8 Euro pro Stück. Hm, die Jacke hat uns gebraucht höchstens die Hälfte gekostet. Als nächstes habe ich also online nach gebrauchten Jacken gesucht. Da gibt es einige, sogar das gleiche Modell wie unseres. Ich habe mal zur Sicherheit meine Beobachtungsliste gefüllt. Aber allein schon wegen der Versandkosten gehen da die Kosten auch bei 6 Euro los. Immerhin für eine ganze Jacke. Dennoch schmeckt es mir nicht. Die Jacke ist ja ansonsten in Ordnung.

Nach der Kita sind wir zu einer Änderungsschneiderei gegangen, um dort nach einem Ersatzteil zu fragen. Leider war der Mensch dort nicht nur unfreundlich ("Wo ist Rest von Schieber? Ohne Rest geht gar nicht!"), sondern auch unverschämt teuer ("Kostet 12,50 Euro. Muss ich Schieber von neue Reißverschluss nehme!"). Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich nichts gegen Menschen mit Migrationshintergrund habe*. Aber gegen Wucherpreise und unfreundliches Benehmen schon!

Wir sind nach Hause gegangen. Und während die Kinder Mittagsruhe gemacht haben, habe ich mir meine Kiste mit Reißverschlüssen gegriffen, einen passenden heraus genommen und genauer angeschaut. Hm, wie bekomme ich den Reiter ab? Das Internet befragt, aber da leider nichts passendes gefunden. Also einfach ausprobieren. Erst einmal den Reißverschluss geöffnet, als wenn man eine Jacke ausziehen will. Dann den Reiter auf der rechten Zahnreihe ganz nach oben geschoben und Flipp! schon war er ab! Dann bei der Jacke in  umgekehrter Reihenfolge: Auf die rechte Zahnreihe von oben drauf schieben und die linke Seite einhaken, schließen, fertig! Das hat keine Minute gedauert. Und so ein Reißverschluss kostet auf dem Markt oder beim Online-Kurzwarenhändler weniger als einen Euro.

Also, selbst reparieren lohnt sich!


* Meine Kinder haben Vorfahren unter anderem aus Polen, Tschechien, Litauen, Österreich und Ostfriesland.

Kommentare:

  1. !!! So siehts aus. Und wenn man gleich repariert geht´s oft auch noch schneller, als neu zu kaufen. Von wegen, "lohnt sich nicht mehr". Im übrigen finde ich es ausgesprochen sozial, wenn man rücksichtsvoll mit menschlichen & materiellen Resourcen umgeht.
    Grüße zu Euch da
    Nike

    AntwortenLöschen
  2. Also.....habe ich das richtig verstanden - der Reiter ist das Teil, dass die "Räupchen" oder Zähnchen miteinander verbindet....??? Aber woher hast Du den Reiter gehabt?? ich hab immer nur die Standard-3mm-Verschlüsse und das passt ja bei diesen großen Größen nicht.
    Aber sonst ist der Tipp gut - ich habe diverse Jacken im Lager, wo IMMER NUR der Reißverschluss kaputt ist...das kann mich ja unendlich ärgern.
    Und keine Sorge: Das klang nicht fremdenfeindlich - wenn er den Reißverschluss nicht auswechselt und nur den Reiter ersetzt, sind 12 Euro batsch eine Unverschämtheit.

    Liebe Grüße
    Julika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Reiter ist das Ding, was man hoch und runter schiebt. Ich hatte genau so einen teilbaren Reißverschluss mit dicken Plastikzähnen im Lager. Die gibt es z.B. hier: http://www.jajasio.de/Reissverschluss-mit-Zaehnchen/Teilbar-mit-zaehnchen/

      Löschen
  3. Liebe Henriette,
    da kann ich mich Dir und Nike nur anschließen. So soll es sein.
    Bei meinem Posting heute über die Freude hab ich übrigens auch an Dich denken müssen.
    Beste Grüße an Dich von Nina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Das ist ja eine ganz tolle Lösung! Die Jacke von Herrn Widerstand hat auch gerade ein Reißverschlussproblem. Da muss ich doch gleich noch einmal darauf schauen!

    Danke fürs Verlinken zu meiner Linkparty "Fix it - reparieren ist nachhaltig".

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!

    You made my day! Gerade eben habe ich die Jacke nach Deiner Anleitung repariert. Großartig, alles funktioniert wieder!

    Übrigens in meinem heutigen Monatsrückblick habe ich auf Deinen Blog verlinkt. Danke für die vielen tollen Tipps für meine Linkparty "fix it - reparieren ist nachhaltig"!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!

    In meiner heutigen Eröffnung von "fix it - reparieren ist nachhaltig" sind die Bilder von meiner eigenen Zip-Reparatur nach Deiner Anleitung zu sehen.

    Ich habe natürlich zu diesem Beitrag verlinkt, da ich den Tipp ja durch Dich bekommen habe.

    https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2015/12/01/fix-it-reparieren-ist-nachhaltig-9/

    Vielen Dank noch einmal!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...