Dienstag, 15. Oktober 2013

Alltagshelden-Upcycling-CreaDienstag: Kinderhandschuhe


Neulich habe ich den Wechsel von der Sommer- zur Herbstgarderobe erledigt. Dabei kontrolliere ich auch immer gleich, ob für die Kinder Regenjacken, Regenhosen, Winterjacken, Schneehosen, Mützen, Schals und Handschuhe in den passenden Größen vorhanden sind. Hurra, alles da, ich muss nichts kaufen! Nur die dünnen Handschuhe für das kleine Kind waren schon sehr knapp.

Aber ich hatte ja noch einen Rest vom Lammwollpullover, aus dem ich mir letzten Winter diesen Schal gemacht habe.


Zuerst ein Blatt Altpapier genommen, die Hand des kleinen Kindes drauf gelegt und einmal drum herum gemalt. Das fand es sehr lustig. 


Ausschneiden und eine Stelle im Pulloverrest suchen, die noch kein Mottenloch hat. Ich habe sogar so große Stellen gefunden, dass ich die Handkante als Umbruch benutzen konnte.


Ausschneiden, zusammennähen, eine Schnur aus passender Wolle häkeln, fertig. Die Schnur wird durch die Jackenärmel gefädelt, damit die Handschuhe nicht verloren gehen können. Die Konturen sehen im getragenen Zustand auch nicht so krumpelig aus, siehe unten.


Ursprünglich wollte ich ja das Pulloverbündchen mit verwenden, aber das hätte ich extra ansetzen müssen wegen der Mottenlöcher. Stattdessen habe ich mit Elastikgarn von Hand eine Zickzacknaht gemacht, um dem Ausleiern Einhalt zu gebieten. Den Saum habe ich mit der Maschine im Zickzackstich genäht, damit sich das Gestrick nicht auftrennt.


Die Handschuhe sind ganz weich und warm. 
Das kleine Kind trägt sie mit großer Freude. 

Wenn wir morgens zum Bus oder direkt zur Kita laufen (je nachdem, wie früh wir loskommen), sind draußen nur 5 °C. Da sind diese kleinen Alltagshelden unverzichtbar.

Ich freue mich auch, denn ich hatte sie in weniger als einer Stunde fertig. Einkaufen hätte länger gedauert und unnötig Rohstoffe verschwendet. Und was kosten wohl Kinderhandschuhe aus Lammwolle im Laden??? Und von wem werden sie unter welchen Arbeitsbedingungen hergestellt???

Auch dieses Projekt macht mit bei:
Später (wenn ich wirklich wach bin) schau ich mal, was die anderen dort heute für tolle Sachen zeigen.

Kommentare:

  1. So werkel ich auch am liebsten: aus vorhandenem etwas neues machen. Das macht mir am meisten Spaß. Schön sind die Handschuhe, schauen ganz kuschelig aus.
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Projekt! Danke für´s zeigen.

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Henriette,
    die gefallen mir total gut und ich bin mir sicher, so schöne Handschuhe und dann auch noch mit Verbindungsband kosten ganz ordentlich.
    Hier wird morgens auch schon das kuschelige Ritterkäppchen über Kopf und Hals gezogen, reichlich frisch da draußen.
    Hab einen wunderbaren Tag und ganz liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Henriette, den ganzen Tag ist mir Dein Projekt durch den Kopf gegangen. Denn Handschuhe haben bei uns die Angewohnheit, sich in Luft aufzulösen :)
    Nun, die Großen wollen die Fäustlinge nicht mehr, aber der Kleine nimmt sie durchaus.
    Aber leider hatte ich keinen einzigen Pullover, den ich hätte zerschnipseln können.
    Bis vorhin! Meine schöne Walkjacke hat das Zeitliche gesegnet (einige Stellen haben den Motten gut geschmeckt) Und jetzt bin ich gar nicht mehr traurig, denn ich weiß, was ich daraus machen werde.
    Liebe Grüße
    Julika

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...