Dienstag, 14. Januar 2014

Upcycling-CreaDienstag: Für den medizinischen Nachwuchs...


Das große Kind hat zu Weihnachten unter anderem einen Arztkoffer geschenkt bekommen. Ja, die Gene lassen grüßen: in der Verwandtschaft gibt es einen Arzt, eine Krankengymnastin/Heilpraktikerin/Osteopathin, eine Medizinstudentin, eine Zahnarzthelferin/Prophylaxeassistentin/Psychologin, eine Krankenschwester,... 
Nun hat es sich beschwert, dass da gar kein Verbandmaterial drin war.


Also habe ich uralte, verschlissene, weiße Kissenbezüge in Streifen geschnitten und mit Zickzack die Kanten versäubert.


Der Stoff ist vom vielen Waschen ganz weich und somit perfekt für Verbände.
Das Aufrollen ist übrigens auch eine prima Übung für kleine Hände.


Jetzt ist der Arztkoffer zum Glück vollständig und wir können uns zusammen mit den Kuscheltieren noch professioneller verarzten lassen.

Mir fehlt nur noch eine Idee, wie das Kind das Ende der Bandagen fixieren soll. Klett oder Druckknöpfe sind zu unflexibel, Nadeln oder diese Klammern, mit denen man "echte" Verbände fixiert, sind für Kinder zu gefährlich. Hat jemand eine Idee?

Diese Idee macht mit bei:

Beim zweiten Frühstück schau ich mal, was die anderen dort heute für tolle Sachen zeigen.

Kommentare:

  1. Eine wunderbare Idee, aber wegen dem Verschluss fällt mir leider auch nichts ein. Viel Glück bei der Lösungssuche. Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Toll, da wird sich die kleine Ärztin freuen!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Was hälst Du von Haarklammern? Wenn man die von der Seite reinschiebt und dann schliesst müsste es klappen.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht kann man einen Klettverschluss anbringen?

    LG Mond

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee! Arzt spielen ist das Größte für Kinder. Werde ich mir mal klauen, deine Idee, wenn es dir recht ist? Lg Verena

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht kannst Du Dich doch zu den kleinen Gummis mit den winzigen spitzen Zähnchen, die zum Verschließen von Verbänden hergestellt werden, entschließen. Sie sind wirklich nicht gefährlich. Sie können höchstens etwas pieksen, wenn man arg unvorsichtig ist. Meine 4 Kinder und jetzt auch meine Enkelkinder haben immer diese Verschlüsse benutzt. Und sie immer vorsichtig anderen angelegt. Wie sollen sie auch Behutsamkeit lernen, wenn wir ihnen alles abrunden und jeder Rose die Dornen abbrechen? ;-)
    Herzlichst
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Mh, wie wäre es, wenn man einem ganz schmalen Streifen um die verbundene Stelle wickelt und dann eine Schleife bindet, ähnlich wie eine Schleife um einen Flaschenhals um das Geschenkpapier zu halten? Könnte mir den Streifen aus Filzresten vorstellen?
    Lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  8. Hallole,
    sehr schön, Du hättest am Ende einen Bändel annähen können, der in der Mitte vom Bändel und in der Mitte von der schmalen Seite zum Zusammenbinden am Arm oder so zu verwenden sind zum Zubinden und Schleifen üben. Puh, ist das jetzt verständlich?!
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Henriette,
    wir verkleben hier immer mit bunten Pflastern, gibt es z.B. günstig beim Schweden.
    Beste Grüße von Nina, der Arztkoffer nebst Kuschelverbänden ist der Hit.

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Idee! Was das fixieren des Verbandes angeht, hab ich aber leider auch keinen guten Rat.
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  11. Zu der Schleifen-Idee hab ich folgenden Vorschlag: an einer Seite die kurze Seite der Binde mittig einige cm einschneiden und Kanten versäubern. Der Einschnitt muss so lang sein, dass man eine schmale Hälfte z. B. um den verletzten Arm wickeln kann und diese dann mit der anderen schmalen Hälfte zu einer Schleife binden kann. Verstehst du, was ich meine? Das war meine erste Idee.
    Dafür hab ich keine Ahnung, was Lisa Kötter meint. Kann mir das jemand genauer sagen?

    AntwortenLöschen
  12. Coole Idee und ich wäre auch für ein paar Bänder - natürlich nicht zu lang, aber zum wickeln wäre das doch was.
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  13. Hm. Vielleicht geht so eine Art Mini-Schlauch - also aus dehnbaren Material (Buendchenstoff, Interlock). Und dann einfach drüber ziehen?
    Die Arztphase ist an uns irgendwie vorüber gegangen.
    LG, Kirstin

    AntwortenLöschen
  14. Huhu wie würde denn ein haargummi als halterung passen?oder bring doch am Ende Knopf und Fadenschlinge an... LG Ines

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...