Dienstag, 21. Januar 2014

Upcycling-CreaDienstag: Alte Kalender... (Teil 1)


...sind viel zu schade zum Wegwerfen!
Sie sind meist aus festem Papier, großformatig und haben wunderschöne Bilder.
Früher habe ich die Bilder einfach ausgeschnitten und an die Wand gehängt.
Im Laufe der Jahre kamen andere Ideen hinzu.


Aus meinem Jahresplaner von 1992 habe ich damals nach dem Jahreswechsel einen Umschlag für meinen Schulatlas gemacht. Der alte Plastikumschlag war nämlich bereits unansehnlich geworden.


Das Papier ist von so hervorragender Qualität, dass er auch nach elf Jahren noch wie neu aussieht. Der Atlas übrigens auch.


Innen habe ich ihn absichtlich sehr offen gelassen, damit man die Übersicht noch benutzen und den Atlas ggf. herausnehmen kann.
Mein Duden, meine Wörterbücher und ähnliche Nachschlagewerke haben ebenfalls Umschläge aus Kalenderblättern. Das sieht im Regal auch einfach wunderschön aus. Und das kostenlos!


Dieses Ringbuch hatte ursprünglich ein ganz fieses, schillerndes Design mit Kreisen in rosa und gelb. Ich erspare Euch den Anblick. Ich will auch nicht, dass meine Kamera explodiert. ;-)
Ein Kalenderblatt mit Steinböcken drauf macht es benutzbar. Die Ringe haben sich etwas durchgedrückt und die Kanten sind ein wenig abgeschabt, aber es hat auch schon einiges mitgemacht: Das Ringbuch enthielt zu Abiturzeiten meine Notizen im Fach "Darstellendes Spiel", später war es mir ein treuer Begleiter, als ich Praktikantin und Doktorandin war. Heute enthält es meine Garten-Notizen.  


Da ich den Umschlag nie wieder abmachen werde, habe ich ihn richtig festgeklebt und innen mit Bildern von einem Kalender aus festerer Pappe verschönert.

Nachahmung ausdrücklich erwünscht!
Ich habe damals immer zum Jahreswechsel alle Kollegen im Haus gefragt, ob ich ihre Wandkalender haben kann. So hatte ich immer genug Material im Haus. Ich hatte nämlich noch mehr Ideen. Aber die zeige ich ein anderes Mal.


Diese Idee macht mit bei:

Beim zweiten Frühstück schau ich mal, was die anderen dort heute für tolle Sachen zeigen.

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Idee. Ich mache aus Kalenderblättern Geschenktüten: ich packe ein passendes Buch recht locker ein, klebe die entsprechenden Nähte fest, lasse das Buch an der letzten offenen Seite wieder heraus und falte die Nähte ordentlich nach, dann noch die Bänder befestigen und eventuell den Rand mit einer Zackenschere oder so verzieren unf fertig ist eine individuelle Geschenktüte
    Lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. TOLL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Danke fürs Zeigen!!!!

    ganz liebe sonnige Grüße,
    Angelina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine wunderbare Idee. Ich habe aus alten Kalenderblättern auch schon Briefumschläge und CD-Hüllen gefertigt. Das sieht auch toll aus.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    eine super-Idee!! - vor allem, wenn man von den schönen (Foto)-Motiven noch etwas haben will. Ich mißbrauche große Kalenderblätter immer als Schnittmuster-Papier, sinnvoll - aber längst nicht so "schön" wie Dein Recycling.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  5. So toll! Ab sofort kommt hier kein kalender mehr in den Müll...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...