Dienstag, 17. Juli 2012

dünne Pyjamahosen aus alten T-Shirts

Nun waren doch ein paar Nächte etwas wärmer und das große Kind brauchte dünne Pyjamahosen. Ja, nur Hosen. Nein, es schläft nicht oben ohne. Aber die Kombination aus Langarmbody und langer Pyjamahose hat sich bewährt, weil sich das Kind so nicht verkühlt, auch wenn es sich im Schlaf die Decke weg strampelt.


Den Schnitt habe ich von einer gut sitzenden Hose abgenommen. Das Material stammt von zwei alten T-Shirts des Gatten. Leider habe ich keine "Vorher-Fotos" gemacht, aber hier kann man den Rest des einen Shirts sehen: 


Somit ist der große Stapel aussortierter Männershirts aufgebraucht. Aber ich habe da beim Wäschewaschen schon wieder eins gesehen, dass kann ich ihm bestimmt abschwatzen, wenn ich neuen "Stoff" brauche...

Kommentare:

  1. Hallo. Bin neu hier... Ist ja eine tolle Idee kleine Hoeschen aus dem T-shirt zu machen. Und so toll gelungen. Ich muss mir endlich mal eine Naehmaschine zulegen.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist cool. Freue mich, daß nicht nur ich noch aus alten Shirt etwas mache - anstatt sie nur zu Putzlappen zu zerschneiden... :-))
    Lg, Sathiya

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...