Freitag, 7. Januar 2022

Hörbuch: "Was bleibt" von Christa Wolf

 




Autorin: Christa Wolf
Titel: Was bleibt
Ungekürzte Lesung 
gelesen von Eva Garg
Laufzeit: 2 h 41 min
1 mp3-CD
ISBN 978-3-86231-732-5
Preis: 10,00 €
Veröffentlichung der mp3-CD: 18.03.16
aufgenommen: 1990
geschrieben: 1979


Klappentext:
Wie sieht das Leben eines Menschen aus, dessen Wohnung abgehört wird und der draußen auf Schritt und Tritt verfolgt wird? Mit dieser offenen Überwachung musste Christa Wolf ab 1976 leben, da sie zusammen mit elf weiteren Schriftstellern eine Unterschriftenaktion initiierte, um gegen die Ausbürgerung ihres Schriftstellerkollegen Wolf Biermann vorzugehen. Der zu dieser Zeit entstandene Klassiker »Was bleibt« war Auslöser des deutsch-deutschen Literaturstreits, in dem es um die gesellschaftliche Rolle von DDR-Schriftstellern und ihrer Möglichkeiten zur politischen Einflussnahme durch ihre literarischen Werke ging.

Meine Meinung:
Christa Wolf kannte ich bisher nur dem Namen nach. Dieses Hörbuch ist also mein Einstieg in ihr Werk. Es ist großartig gelesen von Eva Garg. Sie transportiert die Stimmung der Autorin mit einer Mischung aus Ironie, Zerbrechlichkeit und Hoffnung, dass ich beim Hören Gänsehaut hatte. Wer verstehen will, warum die DDR sich selbst zerstört hat, sollte dieses Hörbuch hören oder das Buch lesen.Als Christa Wolf das Buch geschrieben hat, war sie 49 Jahre alt, deshalb ist dies mein erster Beitrag zur #protagonistinnen_Ü45 Challenge.

Tipp:
Die ersten 3 Minuten gibt es als kostenlose Hörprobe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...