Mittwoch, 3. Februar 2016

Die Geschichte der roten Wolle




Die Schwiegercousine mir hat vor langer Zeit drei große Tüten mit Garn und Stoff vermacht.


Das Garn war teilweise schon verstrickt. Also durfte das große Kind ribbeln und ich habe gewickelt.


Zunächst ist daraus ein Raglan-Pulli entstanden.
Ist das nicht süß, wie das kleine Kind sich auf die Zehenspitzen stellt, um die weiche Wolle (oder Mamas weichen Bauch?) anfassen zu können?


Leider lag der Pulli doch nur im Schrank, weil ich keine Jacke darüber ziehen konnte, dazu waren die Ärmel zu dick. Und wenn mir warm wurde, konnte ich ihn ja nur ausziehen. Eine Jacke wäre doch besser gewesen. Außerdem ist die Farbe für meinen Teint recht grenzwertig. Also noch einmal geribbelt.


(Leider wieder grottige Fotos, sorry)

Nachdem ich so viel Spaß mit meinem Schafrock habe, ist aus der roten Wolle auch ein Rock geworden. Mit Nadelstärke 9 gestrickt war der ruck zuck fertig. Mag übrigens jemand mit mir Stricknadeln tauschen?
Ursprünglich wollte ich das breite Rippenbündchen nach oben ziehen, aber es ist gar nicht enger als der glatt rechts gestrickte Teil. Also habe ich in die Unterkante einfach ein Gummiband gezogen (mit Schießpuffe!) und trage ihn jetzt falsch herum. Dazu passt mein Drachenshirt, das allerdings an allen Ecken und Enden auseinander fällt, ich habe es einfach schon zu oft getragen. Ich muss dringend neue Oberteile nähen. Und natürlich brauche ich für diese Rockform auch wieder eine andere Oberteillänge und -form als für Hosen oder weite Röcke. *seufz*


Immerhin habe ich jetzt auch herausgefunden, wie ich im Winter Röcke tragen kann: Sie müssen eng und kurz sein, dann passt auch meine Winterjacke drüber. Der nächste Rock ist schon in Arbeit, wenn der fertig ist, zeige ich mal ein Foto mit Winterjacke.

Als ich diese Fotos hier bearbeitet habe, kam übrigens das große Kind hinzu und sagte: "Mama, die Bilder sehen schön aus, weil du da so schön aussiehst." *schmelz*

Der Rock macht mit bei:


Kommentare:

  1. Ich finde auch, dass die Bilder so schön aussehen, weil du so schön aussiehst! Außerdem bin ich schwer beeindruckt, das du der Wolle eine erneute Chance gegeben hast. Strickrock finde ich ne super Idee. Wie funktioniert es mit den Strumpfhosen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Meike!

      Meine Strickröcke sind so schwer, dass sie von selber unten bleiben. Kein Problem bisher.

      Löschen
  2. Der Rock sieht klasse aus!
    So ist es doch perfekt: kurze enge Röcke im Winter, die weiteren und knieumspielenden dann im Sommer! :-)

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super aus! Gefällt mir voll gut Dein neuer Rock. Bin grad am überlegen, ob mir das auch stehen würde

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...