Mittwoch, 27. Januar 2016

Rock "Schafe bei Nacht"

(Klick macht die Fotos größer.)


Als ich neulich die Schaf-Mütze für meine Freundin gestrickt habe, wollte ich mir unbedingt auch ein paar Schafe stricken. 
Aber ich mag solche Mützen an mir nicht. Also habe ich mir etwas anderes überlegt, wie Ihr sehen könnt: "Schafe bei Nacht" als Rock. 
Er war sooo schnell gestrickt und trägt sich ganz wunderbar. Hach, ich bin richtig verliebt!
(Der Rest ist Kaufkleidung, unter anderem eine Lammwolljacke, die mal meiner Schwester gehört hat, Danke!)


Und weil das Tragefoto so grottig ist, zeige ich Euch noch ein Foto vom Rock ohne Inhalt.


Die Schafe noch etwas näher.
Hier sieht man auch meine Lösung für den unteren Rand: Ich habe einen Schlingenanschlag gemacht, 10 Runden glatt rechts gestrickt, dann eine Runde linke Maschen und anschließend im Schaf-Muster. Nach 10 Reihen, das war bei mir die letzte Reihe vor den Hufen, habe ich die Anschlagsschlingen auf eine zweite Nadel genommen und immer paarweise mit den Maschen der aktuellen Reihe zusammen gestrickt.  Leider habe ich da wohl etwas zu fest gestrickt, sodass der Rock unten etwas absteht (vielleicht habe ich auch bei den Schafen zu fest gestrickt, keine Ahnung). Aber das stört mich kaum. Man könnte auch einen provisorischen Anschlag machen und die Maschen dann später auf die Nadel nehmen oder gleich eine Rundstricknadel in der Kante hängen lassen.
Ich habe den unteren Rand in Nadelstärke 3,5 und den Rest mit 4,0 mm gestrickt. Das grüne ist Merino von Doppler-Effekt-Pullover. Der Rest ist Polyacryl aus dem Nachlass meiner Mutter. Bei einem Rock finde ich das nicht so schlimm, denn darunter trage ich eh Leggins oder Strumpfhosen, außerdem schwitze ich in diesem Bereich auch nicht. Und warm genug ist der Rock trotzdem.


Diesmal habe ich außer in der obersten Schneeflockenrunde keine Fäden auf der Rückseite verkreuzt.  Die Spannfäden sind so kurz, dass ich da kaum beim Anziehen mit dem Fuß hängenbleiben werde. Und der Umfang ist groß genug, sodass der Rock ausreichend dehnbar ist.

Ich glaube, ich mach mir noch einen, vielleicht "Schafe in der Dämmerung" oder so.

Der Schaf-Rock macht mit bei:




Kommentare:

  1. Wow, klasse, der SChafrock!

    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
  2. Toller Rock - schaut schick aus.
    Vielen Dank für's Verlinken auf meiner Blogparty.
    LG – Ruth

    AntwortenLöschen
  3. da "rocken" ja die Schafe ;-)
    der ist Dir gelungen! - und steht Dir auch noch klasse
    LG Birgit/fadori

    AntwortenLöschen
  4. Sehr süß und trotzdem gut tragbar. Für meinen Strickrock war der Winter bisher zu warm, aber das ist auch einer aus dickem Alpakagarn. Nach deinem schönen Post, spiele ich mit dem Gedanken mal einen dünneren Rock zu Stricken.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Bin schwer beeindruckt..... Absolut toll!!!

    Liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  6. Wow, der Rock ist ja der Knaller! Beim Vorschaubild dachte ich erst an die Mütze, die ich schon auf diversen Blogs gesehen hatte. Aber du hast dir tatsächlich einen Rock draus gestrickt. Wirklich hübsch geworden!
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  7. Sehr hübsch ist der Rock geworden! Super Idee! Ich hab die Mütze(n) gestrickt.

    AntwortenLöschen
  8. Sehr sehr schön, der Rock.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  9. wow! was für eine tolle Arbeit, gefällt mir sehr gut *schwärm*

    Liebe Grüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...