Mittwoch, 20. Januar 2016

Me Made Mittwoch: kuschelig und selbst entworfen



(Klick macht die Fotos größer! Ich übe noch, brauchbare Fotos zu produzieren. Heute seht Ihr flaue, unscharfe Bilder von drinnen sowie zu dunkle Schattenbilder als auch überbelichtete Sonnenbilder von draußen.)

Meine Mutter war eine leidenschaftliche Schnäppchenjägerin. Worte wie "reduziert" oder "Angebot" zogen sie magisch an. So fanden sich in ihrem Nachlass drei Packungen Ilona von Aldi für je 6,50 €. Darin enthalten waren je 300 g Garn aus 40 % Polyacryl, 30 % Wolle, 20 % Polyamid und 10 % Alpaka. 50 g haben 65 m Lauflänge, es ist also recht dickes Garn.


Das Garn fand ich ganz schön, vor allem die graublaue Farbe passt gut zu mir (Sommertyp). Für einen Pullover wäre es mir zu dick, aber für eine Jacke ist es genau richtig. Nur so graublau all over war mir doch zu fad. Und ich hatte auch Sorge, dass mich das Garn am Hals und Ausschnitt kratzt, also habe ich es mit Karisma von Drops in Lavendel (Farbe 74) kombiniert. So wurden Kapuze, Knopfleisten und Armbündchen zart lila. Verbraucht habe ich ca. 400 g Ilona und 200 g Karisma. (Es ist also noch eine Menge übrig, mal sehen, was ich daraus mache.)


Schon vor etwa einem Jahr hatte ich angefangen, eine Jacke daraus zu stricken, ursprünglich sollte sie zweireihig geknöpft werden, aber das mit einer Kapuze zu kombinieren ist doch nicht trivial. Also habe ich das UFO irgendwann vergangenen Herbst aufgetrennt und neu angefangen.


Die Jacke ist ein Raglan von oben, begonnen bei der Kapuze. Diese habe ich wie eine sehr breite Sockenferse gestrickt, weil ich die Naht am Scheitel und/oder am Hinterkopf bei normalen Kapuzen nicht mag.


Außerdem habe ich hinten an der Kapuze viel Platz gelassen, damit ich sie auch dann aufsetzen kann, wenn ich mal einen Zopf oder Dutt trage. Ich kann es nämlich auch nicht leiden, wenn die Kapuze mir gegen den Zopf drückt bzw. wenn der Zopf mir die Kapuze vorn vom Gesicht wegzieht.


Beide Ärmel habe ich gleichzeitig auf einer gemeinsamen Rundnadel gestrickt, um mir keine Notizen wegen Muster, Abnahmen etc. machen zu müssen. Von der Schulter bis zum Handgelenk verläuft ein Zopf.


Den Zopf habe ich am Oberarm einmal sehr weit auseinander und dann wieder zusammen laufen lassen. Im Inneren hatte ich ursprünglich glatt links gestrickt, aber dann fand ich das doch zu langweilig.


Also habe ich bei beiden Ärmeln diese Maschen nacheinander fallen lassen und wieder hoch gehäkelt, im Perlmuster wohlgemerkt! Man gönnt sich ja sonst nix.


Aber es hat sich gelohnt.
So gefällt es mir viel besser.


Nebenbei habe ich meine Knopfbüchse geplündert, um zu schauen, welche Art Knöpfe und welche Größe am besten passt. Das bunte Sammelsurium hat mich inspiriert, einfach ganz viele verschiedene Knöpfe zu verwenden. So musste ich mich nicht entscheiden (außer natürlich, welcher Knopf dann an welche Stelle kommt) und auch keine neuen Knöpfe kaufen.


Von innen habe ich kleine Gegenknöpfe aus rotem Plastik angenäht.
Ein kleiner unerwarteter Blickfang, wenn die Blende mal aufklappt.

Die Jacke und vor allem die Ärmel werden beim Waschen noch länger werden, das hat mir die Maschenprobe verraten. Im Moment ist alles noch ein klein wenig knapp. Aber sie hat mir bei dieser Kälte (gestern früh -9°C) schon gute Dienste geleistet. Ich kann sie unter meiner Winterjacke tragen. Zuhause zum Kuscheln auf dem Sofa ist sie auch prima. Und wenn die Außentemperaturen wieder mal oberhalb des Gefrierpunktes liegen, ist sie für draußen auch eine vollwertige Jacke, das konnte ich auch schon testen. Besonders mag ich die großen, schräg geschnittenen Taschen. Da passt sogar ein Buch rein!

Meine neue Strickjacke macht mit bei:


Kommentare:

  1. Ich bin sehr verliebt in den kleinen Gegenknopf! Die Jacke ist wunderbar, aber der Gegenknopf ist das i-Tüpfelchen!

    AntwortenLöschen
  2. Toll, deine kuschelige Strickjacke. Die Idee der Gegenknopfleiste ist super.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Tolle STrickjacke, das ist ja echt ein großes Projekt. Mein Respekt, ich halte so große Projekte nicht durch. Die Lösung mit den Knöpfen finde ich sehr gelungen! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Die Jacke ist richtig toll geworden. Ich steh ja auch auf Kapuzenjacken und habe mir vorgenommen auch eine zu stricken.
    Deine steht Dir richtig gut.
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...