Dienstag, 5. Juni 2012

Reste-Kissen


Das hier ist das Probeteil für die Tunika, die ich letzten Mittwoch beim MMM gezeigt habe. Ich hatte es aus einem alten Frottee-Bettlaken genäht. Als die Probenäherei abgeschlossen war, habe ich das Frottee-Ding rundherum zugenäht und nur eine kleine Öffnung gelassen, das kann man hier im ersten Foto gut erkennen.


Dann habe ich es mit Stoffresten gefüllt, zugenäht und zu einem Quader geformt.


Aus ein paar größeren Webstoffresten habe ich einen passenden Bezug genäht.


Dieses feste Kissen leistet uns im Kinderzimmer nun gute Dienste.
Es ist übrigens ca. 35 x 20 x 10 cm groß.


Kommentare:

  1. Dafür würde ich ja glatt mal Anfangen "Probeteile" zu nähen... ;-) Prima! Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  2. Superschönes Kissen! :-)
    Dein Päckchen hat sich übrigens schon auf den Weg gemacht... :-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. So quasi gleichzeitiges Recycling?!?
    Super coole Idee und das Kissen find ich auch total schick!
    Kissen kann es im Kinderzimmer ja eh immer niiiie genug geben oder?
    Herzliche Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Abgefahren, liebe Frau Linkshänderin. Kommt nicht ganz an meine Verwertung benutzter Ohrenstäbchen heran, aber fast :-))
    Einen wunderbaren Tag für Dich von Nina

    AntwortenLöschen
  5. Na, da hast du aber viele Reste versteckt!

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...