Donnerstag, 5. März 2015

Handarbeits-Hysterese*


Ich bin ein Gewohnheitstier. Wenn ich mich an eine Sache gewöhnt habe, fällt es mir sehr schwer, etwas anderes stattdessen zu tun. Wenn ich eine Strickblockade habe, dann ist es schwer, da heraus zu kommen. Wenn ich mich auf eine Sache eingeschossen habe, wie z.B. die Frühchenmützen, dann könnte ich hundert Jahre lang Frühchenmützen stricken. Vor allem bei einfachen Anleitungen, bei denen ich nicht selber planen muss, geht mir das so. Zurzeit stricke ich zwar jeden Abend ein paar Reihen, aber so richtig Spaß macht es mir nicht. Stattdessen räume ich meine Wollvorräte auf, wickle zerfledderte Knäuel neu, räume das Wohnzimmer um. Die Würfelspiele und Puzzles sind jetzt im Kinderregal im Flur, sodass ich mehr Platz für meine Sachen im Wohnzimmer habe. Nebenbei haben die Kinder plötzlich wieder großen Spaß an den vorhandenen Spielen und beschäftigen sich (in ihren Zimmern!) stundenlang damit. Und was mache ich? Ich richte Projekttaschen her mit Garnen, Nadeln und Anleitungen und lege sie in die freie Schublade. Beim Nähen ist es noch schlimmer: Ich repariere stapelweise Hosen, Socken und Handtuchaufhänger.  


Jerseyreste sind prima Handtuchaufhänger!

Ist ja alles schön und gut. Aber ich will auch mal etwas neues zum Anziehen haben! Warum nähe ich mir nichts? Ich habe Stoffe, ich habe Schnittmuster, ich habe Ideen, aber ich fange nicht an. Es gibt ja auch immer genug anderes zu tun. Die Fenster wollen geputzt werden. Früher hat mich das nicht gestört, da habe ich die Fenster ignoriert und stundenlang genäht.
Ich weiß, das ist Jammern auf hohem Niveau.
Aber ich sitze hier mit meinen sauberen Fenstern, den staubgewischten Regalen, den geordneten Projektbeuteln und ohne Flickwäsche und fühle mich unkreativ.

Ist das einfach nur der nahende Frühling?

Kommentare:

  1. Ich drücke dir die Daumen das dieses Tief schnell vorbei geht....

    Und vielen Dank für den Tipp mit den Handtuchhaltern...was eine prima Idee, so einfach und ich bin nicht drauf gekommen! ;-)

    LG Schnittchen

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, aber weißt du, was noch schlimmer ist: ich habe haufenweise Ideen und haufenweise Stoff und nähe: nix. Und sitze hier mit ungeputzten Fenstern, verstaubten Regalen, haufenweise Zeugs, das geflickt, gewaschen und gebügelt werden muss - und bekomm die Kurve nicht.

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...