Dienstag, 28. April 2015

Kinder-Geburtstag: DIY & Upcycling


Kinder, wie die Zeit vergeht!
Das kleine Kind ist nun schon vier Jahre alt.


Und weil es alles liebt, was Räder hat: Autos, Eisenbahnen, Busse, U-Bahnen usw., haben wir für die Kitakinder diesmal die bewährten Erdnussbutterbüchsen (siehe hier und hier) mit Verkehrszeichen beklebt.


Die Reste der Etiketten sind hinter einem Spielstraßenschild versteckt.
In den Büchsen drin sind selbst gebackene Mürbeteigkekse. Sie kommen immer gut an. So sparen wir eine Menge Müll gegenüber Gummitiertütchen u.ä.


Die nächste Idee hatte mein Mann. Er trinkt diesen Pulverkaffee seit ein paar Monaten immer auf der Arbeit und hat fleißig die leeren Büchsen gesammelt. Eines Tages kam er damit nach Hause und sagte: "Damit könnte man doch auf dem Kindergeburtstag Büchsenwerfen spielen." Ja, inzwischen ist er auch ein Upcycler! *freu*
Um die Büchsen etwas aufzuhübschen, habe ich sie mit Plastikfolien aus alten Einkaufstüten beklebt. Da wir aber fast gar keine Tüten mehr haben, habe ich die Nachbarin gefragt, die mir sofort eine große Kiste voll geschenkt hat, weil sie auch nur noch Stofftaschen verwendet, aber die alten Tüten nicht einfach in den Müll werfen wollte. So hat sie sich gefreut, Ballast abzuwerfen und mir gleichzeitig zu helfen. Wie schön!
(Wer drinnen feiert, kann die Büchsen auch z.B. mit gebrauchtem Geschenkpapier oder Zeitung bekleben. Aber für den Garten wollte ich etwas Wasserfestes haben.)


So sahen die Büchsen dann aus.


Die Bälle habe ich aus Stoffresten genäht. Diese hier sind vom Bahnübergangskostüm.
Das Schnittmuster gibt es hier kostenlos. (Okay, noch sehen sie eher wie Propeller oder Insekten aus. Aber das ändert sich gleich.)


Gefüllt habe ich sie mit Stoffschnipseln aller Art.


Das bunt geringelte sind Fußteile einer Kinderstrumpfhose, die zu kurz war und die ich mal abgeschnitten und umgenäht hatte.


18 Bälle habe ich genäht.


Die Kinder haben prima mit den Büchsen und Bällen gespielt. Sie haben auch immer schön gemeinsam aufgebaut und die Bälle aufgesammelt.


Es hat so viel Spaß gemacht, dass sie gar nichts anderes spielen wollten. Die Büchsen haben auch immer schön laut gescheppert. Ich hatte zwar noch ein paar Spiele und auch sonstige Beschäftigungen vorbereitet, aber die kamen nicht zum Einsatz.


Zum Beispiel gibt es im Netz ganz tolle Streifenpuzzles zu verschiedenen Themen.
Bei uns drehte sich natürlich alles um Fahrzeuge. Ich habe die Vorlagen auf zerschnittene Kartons geklebt und dann zugeschnitten.


Es gibt im Netz viele tolle Ausmalbilder, Labyrinthe, Schwungübungen gratis.


Die Stickbilder habe ich auch auf Pappe geklebt und die Löcher mit der Lochzange vorgestanzt. Die Schnürsenkel zum "Sticken" sind neu. In den Umschlägen sind Shadow-Matching-Karten. Es sind immer sechs Fahrzeuge und mit sechs passenden Schatten. Kleinere Kinder "puzzeln" damit die richtigen Schatten zu den Fahrzeugen. Größere Kinder können damit Memory spielen.


In diesen Papiertüten wird uns der Käse geliefert. Er ist aber immer noch zusätzlich in Wachspapier eingewickelt, sodass die Tüten sauber sind und auch nicht riechen. Ich habe Fahrzeugbilder aufgeklebt, die unbenutzten Spiele hineingetan, die Tüten oben zugewickelt und mit kleinen Wäscheklammern verschlossen. So konnten wir den kleinen Gästen ein Dankeschön mit nach Hause geben. Die Eltern freuen sich sicher, wenn die Kinder sich mit den Spielen beschäftigen.


Diesmal gab es übrigens auch Verkleidungen für die Trinkbecher.


Und auch die Strohhalme hatten Auto-Fähnchen.
Jedes Kind hat stolz seinen Namen drauf geschrieben.
So wurde nichts verwechselt.

Ich hatte noch so viel gebastelt (die Einladungskarten, eine große Wimpelkette usw.), aber längst nicht alles fotografiert. Meine Inspiration habe ich mir übrigens via Pinterest geholt. Aber da muss man wirklich diszipliniert sein, damit man dort nicht mehrere Nächte verbringt.

Und falls sich jetzt jemand fragt, woher ich so viel Zeit habe: Ich habe sehr früh mit den Vorbereitungen angefangen und immer mal zwischendurch fünf Minuten gebastelt, die wichtigen Sachen zuerst, die Bonussachen zum Schluss. Ich habe zum Glück einen großen Nähtisch, auf dem ich solche Werkeleien auch mal ein paar Tage liegen lassen kann.

Heute mache ich mit bei:

Kommentare:

  1. Ganz, ganz, ganzganzganzganz toll!!!
    Meine Bewunderung für so prima Sachen!
    Ja, dass man seine Zeit bei Pinterest verlieren kann, das kann ich nur bestätigen. liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  2. Oh ganz toll geworden - und zwar alles - ich hab zum Glück noch bis zum Herbst Zeit... mal sehen, was gewünscht wird... LG

    AntwortenLöschen
  3. Das war auch eine super durchdachte Party mit so liebevollen Details und Basteleien. Toll! Solche Eltern sind doch für jedes Kind ein Traum ;-)
    Lg Julia

    AntwortenLöschen
  4. Boah, Toll! Die Keksbehälter find ich von der Optik her am tollsten, aber als Kindergeburtstagsspiel sind die Blechbüchen mit den Stoffbällen einfach unschlagbar! Ganz prima Recycling-Ideen. =)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin beeindruckt - tolle Ideen!
    Wir hatten gerade einen Dino-Geburtstag zum 5. Jahrestag meines Midi.
    Danke für die tollen Bilder,
    alles Liebe, Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das ist ja eine fantastische Motto Party für den kleinen Mann.
    so viele schöne Ideen! Da kann man nur gratulieren: dem Geburtstagskind und den Eltern zu so einer lliebevollen Umsetzung!

    Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie wunderbar :) Da will ich direkt noch mal (Dein) Kind sein. Mit so viel Liebe wie das gemacht hast... wirklich ganz ganz klasse!

    LG anna

    AntwortenLöschen
  8. Super Ideen! Die Büchsen und die Bälle gefallen mir besonders gut. Und ich bin ein wenig beruhigt: im Februar haben wir den vierten Geburtstag meines Sohnes gefeiert und das kleine Volk hatte ehrlich gesagt null Interesse an meinen Spiel- und Bastelangeboten. Auch zum Essen hatten sie keine Zeit, es wurde einfach gespielt! Leider im Februar drinnen, da beneide ich dich wirklich. Aber wenn der Junior älter ist, jage ich die Meute mit Laternen und Taschenlampen raus und lasse sie Stockbrot backen. Da freu' ich mich schon drauf. Mach weiter so, ich freue mich immer sehr über deine Posts! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. was für tolle ideen!!! bin schwer begeistert. wir feiern auch immer Mottopartys. ihr hattet sicher sehr viel spaß bei so liebevoller vorbereitung. Bei uns gibts am samstag eine fußballparty, ich hab auch ne menge gebastelt und recycelt. Hat gleich zwei gute eigenschaften; man spart geld und tut was für die umwelt. Ich liebe auch pinterest;)
    alles liebe claudia

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...