Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachts-Upcycling




In unserer Familie bekommen ja nur die Kinder (also alle Minderjährigen, denn Kinder unserer Eltern sind wir ja alle) Geschenke zu Weihnachten. Aber alle anderen bekommen von uns ein paar selbst gebackene Kekse und die Verwandten erhalten dazu aktuelle Fotos der Kinder. Als Verpackung für die Kekse nutzen wir mal wieder Erdnussbutterbüchsen (siehe auch hier und hier), die wir diesmal mit von meiner Mutter jahrelang gehorteten Weihnachtsaufklebern aus Zeitschriften verziert haben.




Unsere Lieblingsnachbarn bekommen eine etwas größere Packung, die ursprünglich Eiscreme enthielt. Ich habe nämlich mitbekommen, dass dort dieses Jahr aus Zeitmangel gar nicht gebacken wurde. Das aufgeklebte Bildchen habe ich vor vielen Jahren mal aus einer Zeitschrift ausgeschnitten, weil ich es so nett fand. Könnt Ihr den Text lesen? Klick macht es größer, wie alle Fotos.


Ebenfalls aus einer uralten Zeitschrift stammt dieser Hampelweihnachtsmann, den ich dieses Jahr endlich mal montiert habe. Um ihn stabil zu machen, habe ich seine Einzelteile auf eine alte dicke Kalenderrückwand geklebt. Das war zwar übel beim Ausschneiden, hat aber schon einige Stürze überstanden.


Wenn man nämlich zu doll an der Schnur zieht, plöppt der Saugnapfhaken von der Wand. Und hier wird quasi im Minutentakt gehampelt.


Wir wollten keinen Baum schlachten, deshalb habe ich einen genäht. Wir machen übrigens auch kein großes Festessen. Die Erwachsenen wollen eh alle nicht so viel essen und die Kinder sind viel zu aufgeregt. Da stelle ich mich doch nicht stundenlang in die Küche und verarbeite Gänse, Karpfen oder sonstiges Getier, das hierfür nun wirklich nicht sterben muss. 
Grundlage für den Weihnachtsbaum aus Stoff ist ein großes Stück des ehemaligen Sofaüberwurfs (alle bisher daraus gewerkelten Projekte findet Ihr hier, der Stoff ist übrigens immer noch nicht aufgebraucht). Alle applizierten Teile sind mit Schaumfolie vom Bio-Lieferanten (siehe auch hier) gepolstert.
Unser Stoffbaum wird morgen noch mit Hilfe eines alten Besenstiels an die Wand gehängt.


Da Sterne bekanntlich dauernd die Richtung ändern, habe ich die Applikationen lieber von Hand gemacht, als das große Ding ständig unter der Nähmaschine hin und her zu drehen. Das Teil ist schließlich etwa 1,4 m x 2 m groß. (Hmmm, das könnte auch eine schöne Tagesdecke für ein Kinderbett sein...)


Bisher ist der Baum noch eher bescheiden geschmückt, aber im Laufe der Jahre will ich noch Kerzen applizieren, Schneeflocken aufsticken usw.
Die Farbe, Größe und Position der "Kugeln" haben die Kinder festgelegt.
Dieses kleine Rentier war ursprünglich mal ein Lesezeichen, ist aber als solches nie zum Einsatz gekommen, ich fand es immer zu unpraktisch. Aber wie es da so frech hinter dem Weihnachtsbaum hervorschaut, das finde ich total lieb!


So, jetzt muss nur noch die Zeit vergehen, bis endlich der Weihnachtsmann kommt. Die Kinder können schon das ganze Weihnachtsliederbuch auswendig.

Hier ein paar Zitate:

"Du grüßt mich nur zur Sommerzeit!"
(Oh Tannebaum)

"Und seht, was in dieser hochheiligen Nacht
der Vater im Himmel für Brüder uns macht."
(Ihr Kinderlein kommet)

"Oh du fröhliche, oh du selige,
Knaben bringende Weihnachtszeit!"
(Oh du fröhliche)

Man könnte meinen, da wird noch ein Brüderchen gewünscht..
*lach*

Ich wünsche Euch allen ein frohes, entspanntes Weinachtsfest,
 einen guten Rutsch ins neue Jahr
und für 2015 jede Menge Gesundheit, Erfolg & Glück!

Wir lesen uns im neuen Jahr wieder!



Kommentare:

  1. Super, die Ideen für die Keksverpackung! Und bei den alternativen Liedtexten musste ich jetzt echt schmunzeln!
    Alles Liebe und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015!

    AntwortenLöschen
  2. Das Rentier ist ja süß! Wie es da hinter dem Baum hervorschaut...
    Jedes Jahr ringe ich mit mir, ob wir einen Baum kaufen oder nicht. Doch da wir Heiligabend Zuhause verbracht haben, gab es für den Zwerg einen kleinen Weihnachtsbaum (gekauft am 23.12. nachmittags, es war der letzte Baum)... Und was soll ich sagen: die Geschenke waren ihm erstmal völlig egal, er hat einfach nur den schönen leuchtenden Baum bestaunt :-)
    Mal sehen, vielleicht kommen wir nächstes Jahr auch ohne Baum aus, ich fänd es gut.
    Die Erdnussbutterdosen fand ich schon als Geschenkedosen für den Kindergarten klasse, hier gefallen sie mir ebenfalls sehr gut!
    Und der Weihnachtsmann zum Ziehen sieht echt knuffig aus - klar dass der bespielt wird :-)

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Vielleicht gibts ja noch ein Brüderchen für die Zwei? ;-)

    Lara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, schade, dass Du Cookies verwendest oder verwenden lässt (??)... so etwas empfinde ich als sehr störend!... geht es nicht auch ohne? Schließlich will ich mich nicht auf Dies & Das festlegen und mich dadurch beschränkt lassen.
    Insgesamt finde ich Deine Seite aber lieb gemacht. Daumen hoch!! ;)
    Liebe Grüße
    Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob und den Hinweis!
      Ich werde mal schauen, was ich da machen kann.

      Löschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...