Freitag, 10. August 2012

Buchthema August/September 2012

Die Lesende Minderheit hat ein neues Buchthema:


"Lies ein Buch aus Deiner Kindheit oder Jugendzeit!"

Das mache ich sowieso ständig. Ich habe meine Lieblingsbücher immer behalten und bei jedem Umzug mitgeschleppt, seitdem ich zuhause ausgezogen bin. Vom Bilderbuch bis zum Mädchenroman, ich wollte sie immer bei mir haben und habe sie auch immer wieder gelesen. Im Juni und Juli habe ich ja ein paar Bände der "Pizza-Bande" gelesen. Das ist eine Abenteuerserie über zwei Jungen und zwei Mädchen, die relativ emanzipiert miteinander umgehen. Ich mag sie ganz gern, allerdings merkt man schon, dass die Bände von vielen verschiedenen Autoren geschrieben wurden, sodass es manchmal Kontinuitätsfehler gibt. Aber das war ja letzten Monat.

Seit Anfang August habe ich "Hanni & Nanni - alle Abenteuer ungekürzt in diesem einmaligen Jubiläumsband" gelesen.


Der große Sammelband wird leider nicht mehr verlegt, deshalb zeige ich hier kein Coverbild. Aber beim Schneider-Verlag gibt die aktuellen Ausgaben.


Als Kind habe ich für einen einzigen Band manchmal eine Woche gebraucht. Inzwischen kenne ich die meisten Geschichten auswendig und kann sie sehr schnell lesen. Manche Bände finde ich nicht so toll, die habe ich nur überflogen. Andere finde ich immer wieder spannend, z.B. die Streiche auf Burg Funkelstein.

Wir hatten früher nur ein paar Einzelbände, die größtenteils aus den 70er Jahren stammten und entsprechend altmodische Illustrationen hatten. Diesen Sammelband hier habe ich mir gekauft, als ich zehn Jahre alt war. Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich damals die zwanzig Mark zu Karstadt getragen habe. Das war für mich sehr viel Geld. Aber wenn man bedenkt, wie oft ich diese Gesamtausgabe inzwischen gelesen habe, hat es sich mehr als gelohnt.

Ich mag Hanni und Nanni wirklich gern, wobei ich Nanni immer ein wenig lieber habe, weil sie irgendwie netter, bescheidener, rücksichtsvoller und verständnisvoller ist. Die Stimme der Hörspielsprecherin ist mir auch sympathischer.

Bis auf die Unsitte, dass Mädchen gemobbt werden, wenn sie nicht bereit sind, sich in die Gemeinschaft einzufügen, finde ich die Geschichten zeitlos schön. Und Du?

Kommentare:

  1. ohhh, das hab ich auch noch, und den Dollysammelband.
    Allerdings bei meiner Mutter auf dem Dachboden, irgendwann hatte ich zuviele Kisten mit Büchern und bin zu oft umgezogen...muss ich mal kramen gehen, ich hab die geliebt :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Dolly habe ich auch und lese ich jetzt.

      Wie oft bist Du denn umgezogen? Ich bin achtmal umgezogen, seitdem ich dieses Buch habe. Da habe ich lieber anderen Ballast abgeworfen. Außerdem ist meine Mutter auch sehr oft umgezogen und dabei ist leider einiges verschollen oder in diversen Kellern der Feuchtigkeit zum Opfer gefallen.

      Löschen
  2. So oft glaub ich nicht. Seit ich die Wälzer habe, vielleicht 6x, aber immer in andere Städte. Und bei manch kleinen Wohnungen, die ich hatte, musste ich leider auch Bücher aussortieren, und da ich (noch ) keine Kinder habe, sind die halt kistenweise auf den Speicher gewandert. Nur die Bilderbücher hab ich immer mitgeschleppet und neues dazu gekauft, wenn der Neffe da ist, braucht man ja Beschäftigung ;)

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...