Sonntag, 15. November 2015

Könnt Ihr mir helfen? Und: "Das große Familienbuch der Weihnachtslieder" von Christa Holtei





Titel: "Das große Familienbuch der Weihnachtslieder"
Autorin: Christa Holtei
Illustrator: Tilman Michalski
gebundene Ausgabe
80 Seiten
Verlag: Sauerländer
ISBN-10: 3794176294
ISBN-13: 978-3794176298
Größe: 20,5 x 1,5 x 27,5 cm

Klappentext:
Schon seit über 900 Jahren gibt es Weihnachtslieder. Doch wer weiß, dass »Oh, du fröhliche« ursprünglich aus Sizilien stammt und man »Stille Nacht« überall auf der Welt singt? Dieses Buch enthält nicht nur die wichtigsten Weihnachtslieder, sondern erzählt auch, warum sie entstanden sind und wie das Weihnachtsfest durch die Jahrhunderte bis heute gefeiert wurde. Dazu findet man viel Wissenswertes über die Komponisten der Melodien und die Autoren der Liedtexte. Enthalten sind auch die Originaltexte in lateinischer, englischer und französischer Sprache. Über 35 traditonelle und moderne Weihnachtslieder mit Noten und Akkorden.

Meine Meinung:
Auf den ersten Blick ist es ein ganz normales Weihnachtsliederbuch mit liebevollen Bildern. Man kann es anschauen und die Lieder singen. Auf jeder Doppelseite ist ein anderes Lied mit Noten, Akkorden und allen Strophen abgedruckt (wobei es natürlich manchmal verschiedene Versionen gibt, die nicht immer alle aufgeführt werden, das hätte sicher den Umfang gesprengt). Die Texte sind im Gegensatz zu vielen anderen Büchern fehlerfrei (da kann man ja manchmal die seltsamsten Dinge lesen).


Daneben stehen Informationen zum Verfasser des Liedtextes und zum Komponisten der Melodie. Der Wichtigste ist aber (für mich), dass neben jedem Lied ein Abschnitt zur Geschichte der Weihnachtslieder allgemein, zu den Traditionen des Weihnachtsfestes im Laufe der Jahrhunderte  bis hin zu den Bräuchen in anderen Ländern steht. So kann man sich entweder zu einem einzelnen Lied über dessen Hintergründe informieren. Oder man liest das Buch von vorn nach hinten und erfährt alles über die Entwicklung des Weihnachtsfestes und seiner Lieder von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert.
Dabei lernt man nebenbei viel Interessantes wie z.B. dass der Advent ursprünglich sechs Wochen dauerte oder dass der erste Adventskranz 24 Kerzen hatte.
Ich hatte auch noch nie davon gehört, dass bis ins 19. Jahrhundert in Norddeutschland der Weihnachtsbaum auch mit Figuren von Adam, Eva und der Schlange geschmückt wurde.
Es werden endlich auch mal die wichtigen Fragen beantwortet:
Wie ist das mit dem Christkind und dem Christuskind?
Wie ist das mit Nikolaus und Weihnachtsmann?
Warum schreibt man in den USA "X-Mas"?

Wie schade, dass dieses wunderbare Buch nicht mehr verlegt wird.
Schon lange hatte ich danach gesucht, nachdem ich vor Jahren ein anderes Buch von Christa Holtei gelesen hatte. Ich hatte Glück, dass ich es neulich zufällig in unserer Bücherei entdeckt habe.
Es gibt bei Medimops, Ebay und Amazon Marketplace ein paar sehr teure gebrauchte Exemplare.
Ich werde lieber auf dem Flohmarkt die Augen offen halten...

---------------------------------------------------------------------------

Könnt Ihr mir helfen?
Ich suche schon lange eine bestimmte Textversion von "Gloria in excelsis deo" bzw. "Engel auf den Feldern singen".
Ich kann mich nur an folgende Strophen erinnern:

Haben Hirten heut vernommen
holder Engel süßen Klang.
Heiland ist zur Welt gekommen.
Stimmet ein den frohen Sang.
Gloria in excelsis deo.

Saget allen diese Kunde,
ruft sie in die Lande weit.
Lobet all mit Herz und Munde
Gott für diese frohe Zeit.
Gloria in excelsis deo.


Aber da muss es noch mehr Strophen geben, die zu diesen hier passen. Tante Google hab ich schon gefragt, aber leider nichts gefunden. Falls Ihr zuhause ein Buch mit Weihnachtsliedern habt, schaut doch bitte mal nach, ob Ihr mir helfen könnt. Ich würde mich riesig freuen!


1 Kommentar:

  1. Ich frag mal meinen Sohn ob er ein Textblatt davon hat. Das Lied wird bei Waldorfs ganz oft gesungen ...
    Viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...