Samstag, 17. Oktober 2015

Ich bin so furchtbar monogam...


Also in Bezug auf unsere Ehe ist das ja etwas Gutes.

Aber wenn es um meine Freizeit geht, nervt es mich. Wenn ich z.B. Bücher lese, dann will ich in jeder freien Minute lesen und habe keine Lust zu stricken, zu nähen oder Sport zu machen. Während eines Buches will ich unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht bzw. wie sie endet. Habe ich ein Buch ausgelesen, falle ich schnell in ein emotionales Loch und muss unbedingt sofort das nächste anfangen. Den Absprung schaffe ich eigentlich nur, wenn ich ein Buch lese, das sich als langweilig oder sonst irgendwie ärgerlich herausstellt, sodass ich die Lektüre abbreche. Da bin ich meist so frustriert, dass ich keine Lust habe, ein neues Buch anzufangen und mich lieber anderen Dingen zuwende. Manchmal greife ich sogar schon absichtlich zu Titeln, von denen ich vermute, dass sie mir nicht gefallen. Dumm nur, wenn sie dann doch toll sind. Naja, eigentlich ist es schön, aber den Absprung schaffe ich dann ja wieder nicht...

In letzter Zeit habe ich auch einfach sehr viele Gelegenheiten zum Lesen:

  • Wenn das große Kind um 7:40 Uhr Schule hat, während die Kita grundsätzlich erst um 8 Uhr öffnet. Das kleine Kind und ich haben immer jeder ein Buch dabei.
  • Beim Abholen der Kinder mittags.
  • Wenn das große Kind Judo-Training hat.
  • Beim Arzt im Wartezimmer.
  • Beim Reifenwechsel in der Werkstatt.
  • Wenn die Kinder beim Chor sind.
Ja, gelegentlich nähe ich auch mal was, aber zurzeit nur, wenn es wirklich nötig ist, also z.B. ein paar Loops für die Kinder, weil es draußen deutlich Herbst geworden ist. Ich stricke auch. Aber um diese Sachen im Blog zeigen zu können, muss ich sie fotografieren und dazu brauche ich Ruhe und ausreichend Tageslicht. Deshalb blogge ich zurzeit so viel über gelesene Bücher und gehörte Hörbücher.

Vielleicht könnt Ihr mich ja motivieren, endlich mal die Fotos zu machen und meine kreativen Werke hier zu zeigen. Was würde Euch interessieren?

  • genähte Kinderloops
  • gestrickte Kinderloops
  • gestrickte Kindermützen
  • gestrickter Loop für mich
  • gestrickter Snood für mich
  • gestricktes Schultertuch
  • gestrickte Handstulpen
  • diverse Upcycling-Projekte
  • kochen & backen (z.B. meine "Überraschungsschokolade" oder was ich so am "Mama-Tag" koche)

Heute zeige ich einfach mal einen Loop, den ich schon letztes Jahr gestrickt, aber immer noch nicht gebloggt habe:


(Klick macht das Foto größer.)

Er ist aus drei anonymen Garnen in mintgrün, taubenblau und silbergrau gestrickt.
Das Muster heißt "Honey Cowl", ist von Antonia Shankland und kostenlos bei Ravelry zu haben.

Also, schreibt mir in den Kommentaren, was ich als nächstes zeigen soll!
Wäre ja schade, wenn das hier nur noch ein Buch-Blog wäre.

Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Was du bloggen sollst, kann ich dir nicht sagen - ich würde am ehesten sagen: Wonach DU dich fühlst!
    Wobei ich deine Buchvorstellungen sehr fein finde! Wenn ich auf der Suche nach einem neuen Buch bin, schau ich hier vorbei - und dann in die Onleihe von unserer Bibliothek, ob die das dort haben ;-)
    Danke also für deine Anregungen - ich freu mich über jeden Post, egal was!

    Schönen Sonntag,
    Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Es freut mich, dass Dir meine Rezensionen gefallen und bei der Suche nach neuer Lektüre helfen.

      Schreib doch mal, wenn Du ein von mir besprochenes Buch gelesen hast, wie es Dir gefallen hat. Auch wenn Du anderer Meinung bist, ist es doch spannend, sich darüber auszutauschen.

      Liebe Grüße!

      Löschen

Danke für Deine Nachricht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...